Noch Plätze frei bei kostenlosen Führungen durch die Marionettenausstellung

Die inszenierte Bühne eines sächsischen Wandermarionettentheaters ist eins der Exponate, die Kuratorin Dr. Agnes Zelck in ihrer Sonderausstellung ,,Vorhang auf! Marionetten‘‘ im Deutschen Drahtmuseum und auf der Burg Altena präsentiert. Foto: Ulla Erkens/Märkischer Kreis
Die inszenierte Bühne eines sächsischen Wandermarionettentheaters ist eins der Exponate, die Kuratorin Dr. Agnes Zelck in ihrer Sonderausstellung ,,Vorhang auf! Marionetten‘‘ im Deutschen Drahtmuseum und auf der Burg Altena präsentiert. Foto: Ulla Erkens/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 15.10.2021

Am 31. Oktober eröffnen das Deutsche Drahtmuseum und die Burg Altena die Sonderausstellung ,,Vorhang auf! Marionetten‘‘. Die Ausstellung in den beiden Kreismuseen widmet sich der Geschichte des deutschen Marionettentheaters. Zur Eröffnung der Schau, die bis zum 6. November 2022 in Altena zu sehen sein wird, gibt es ein ganz besonderes Angebot: Am 31. Oktober und am 1. November finden jeweils um 13, 14, 15 und 16 Uhr kostenlose Führungen durch die Sonderausstellung statt. Der Eintritt in die beiden Museen ist an diesem Tag ebenfalls frei.
Vor Beginn der Führung ist ein kurzer Film zu sehen, in dem die Kuratorin der Ausstellung, Dr. Agnes Zelck, das Thema vorstellt. Anschließend startet der Rundgang. Er beginnt im Sonderausstellungsraum des Deutschen Drahtmuseums. Dort beschäftigt sich die Ausstellung mit der Definition von Marionetten, schaut kurz zu europäischen Nachbarn und nach Asien und zeigt Beispiele für Marionettentheater aus mehreren Regionen Deutschlands. Eine inszenierte Bühne eines sächsischen Wandermarionettentheaters mit gemaltem Vorhang, Kulissen und natürlich Marionetten wird ebenso gezeigt wie historische Fotos, Theaterzettel, Plakate und Textbücher von früher. Im Ausstellungsraum auf der Burg Altena ist die wohl bekannteste Puppenbühne zu sehen: die Augsburger Puppenkiste. Sie ist durch Figuren, Kulissen, ein Drehbuch und zwei TV-Produktionen zu erleben.
Für die Teilnahme an einer kostenlosen Führung ist eine Anmeldung auf der Internetseite www.maerkisches-sauerland.com unter der Rubrik „Online buchbare Freizeitangebote“ nötig.
In den Museumsräumen besteht Maskenpflicht. Bei Führungen gelten die 3G-Regeln (geimpft, genesen, getestet), der Besuch der Ausstellung ohne Führung ist ohne 3G möglich.

Zuletzt aktualisiert am: 15.10.2021