„Familienfreundliches Unternehmen“: Märkischer Kreis ausgezeichnet

Der Märkische Kreis ist und bleibt ein familienfreundliches Unternehmen. Die Auszeichnung nahm Landrat Marco Voge am Mittwoch im Hagener Freilichtmuseum entgegen. Foto: Alina Ehmann Fotografie
Der Märkische Kreis ist und bleibt ein familienfreundliches Unternehmen. Die Auszeichnung nahm Landrat Marco Voge am Mittwoch im Hagener Freilichtmuseum entgegen. Foto: Alina Ehmann Fotografie

Pressemeldung vom 03.09.2021
|

Familienfreundlichkeit ist ein zentraler Faktor vieler Menschen bei der Wahl des Arbeitgebers. Unternehmen, die flexible Möglichkeiten schaffen, Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen, sind gefragt. Wer das Prädikat „Familienfreundliches Unternehmen“ erhält, setzt zum Beispiel auf flexible Arbeitszeitmodelle oder Homeoffice-Lösungen, die den Beschäftigten auch außerhalb der Corona-Zeit die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern. Beim Märkischen Kreis ist das seit vielen Jahren selbstverständlich. Dafür gab es bereits 2018 eine Auszeichnung. Nun folgte die Re-Zertifizierung im Hagener Freilichtmuseum. Im Rahmen der Verleihung nahmen Landrat Marco Voge sowie unter anderem Özgür Gökce, Geschäftsführer des Märkischen Arbeitgeberverbandes, an einer Podiumsdiskussion zu diesem wichtigen Thema teil. Später nahm Voge dann die Urkunde für die Kreisverwaltung entgegen.


„Es freut mich sehr, dass die Kreisverwaltung erneut das Prädikat als familienfreundlicher Arbeitgeber erhalten hat. Im Werben um gute Köpfe ist die Zertifizierung für uns ein wichtiger Faktor. Wir sind bereits in großen Veränderungsprozessen in der Arbeitswelt, bei denen sich nicht nur die nötigen Qualifikationen verändern, sondern auch Ansprüche und Vorstellungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gemeinsam müssen wir in der Region Fachkräfte halten und gewinnen. Als Arbeitgeber Märkischer Kreis können wir hier Impulse setzen“, sagt Landrat Marco Voge. Neben dem Märkischen Kreis wurden sieben weitere Unternehmen rezertifiziert – auch aus Hagen und dem Ennepe-Ruhr-Kreis.


Vergeben wird das Prädikat seit 2014 vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region mit Unterstützung der agentur mark GmbH, der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr GmbH, des Märkischen Arbeitgeberverbands und der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen. Weitere Partner aus der Region wie Arbeitsagenturen, Gewerkschaften, Verbände, die Kreishandwerkerschaften und Handwerkskammern sowie das Jobcenter EN unterstützen die Initiative bereits seit ihrem Start.

Zuletzt aktualisiert am: 03.09.2021