Impfbus beim Roosters-Testspiel gegen die Haie

Der Märkische Kreis organisiert gemeinsam mit den Iserlohn Roosters eine weitere Impfaktion. Beim freien Training ließen sich am Seilersee in Iserlohn 148 Personen im Impfbus des Märkischen Kreises impfen. Foto: Hendrik Klein / Märkischer Kreis
Der Märkische Kreis organisiert gemeinsam mit den Iserlohn Roosters eine weitere Impfaktion. Beim freien Training ließen sich am Seilersee in Iserlohn 148 Personen im Impfbus des Märkischen Kreises impfen. Foto: Hendrik Klein / Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 24.08.2021
|

„Impfbus meets Fans“: Unter diesem Motto hatte der Märkische Kreis gemeinsam mit den Iserlohn Roosters zum ersten öffentlichen Training des DEL-Clubs eine Impfaktion auf die Beine gestellt. Mit Erfolg: 148 Menschen nutzten die schnelle und einfache Chance für eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus. An diesen Erfolg möchten die Verantwortlichen gerne anknüpfen. Ein weiterer sportlicher Anlass schärft die Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema.


Die Iserlohn Roosters treffen am Sonntag, 29. August, um 14.30 Uhr in einem Testspiel auf die Kölner Haie. In der Zeit von 13 bis 18 Uhr wird der Impfbus vor der Eissporthalle am Seilersee stehen. Er ist mittlerweile durch fast alle Städte und Gemeinden im Märkischen Kreis gerollt und hat 2.429 Menschen eine spontane Schutzimpfung gegen das Coronavirus ermöglicht – ohne Voranmeldung, ohne Termin, schnell und einfach.


„Die Zusammenarbeit mit den Iserlohn Roosters funktioniert hervorragend. Wir haben sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen geführt, die die Idee von der ersten Sekunde an unterstützt haben“, sagt Impfbus-Koordinator Bernd Benscheidt vom Märkischen Kreis und ergänzt: „Wir kommen zu den Menschen und bieten ihnen eine Impfung vor Ort an – unkompliziert, spontan und schnell. Niederschwellige Impfangebote sind weiterhin sehr beliebt. Wir freuen uns auf die gemeinsame Aktion mit den Roosters.“


„Wir waren von der Resonanz beim ersten Termin überwältigt. Inzwischen hat auch die Politik wichtige Signale zur Zuschauerrückkehr gesendet. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir gemeinsam mit dem Märkischen Kreis diesen erfolgreichen Weg weitergehen. Für uns ist es selbstverständlich, die Aktion am Sonntag nochmal zu unterstützen und wir hoffen, dass wir die Zahl vom ersten Mal vielleicht noch toppen können“, sagt Bernd Schutzeigel, Prokurist und Geschäftsstellenleiter der Roosters.


Informationen zur Impfbus-Aktion bei den Iserlohn Roosters:


 Wo steht der Impfbus?


Auf dem Vorplatz der Eishalle an der Seeuferstraße 25, 58636 Iserlohn.


Geimpft werden können alle Impfwilligen ab 12 Jahre. Bei Personen zwischen 12 und 15 Jahren genügt es, wenn ein Erziehungsberechtigter die Einwilligung unterschreibt. Jugendliche ab 16 Jahre können selbst in die Impfung einwilligen. Im Impfbus steht ausreichend Impfstoff von Biontech (ab 12 Jahre) sowie der Impfstoff „Janssen“ von Johnson & Johnson (Einmalimpfung / ab 18 Jahre) zur Verfügung. Die Menschen haben vor Ort die Wahl, welchen Impfstoff sie bevorzugen.


Mitzubringen ist ein Ausweisdokument, im Idealfall der Personalausweis, und – sofern vorhanden – der Impfausweis. Falls dieser nicht vorhanden sein sollte, wird er neu ausgestellt. Das Aufklärungs-Merkblatt sowie Anamnese- und Einwilligungsbogen können vor Ort ausgefüllt werden.

Zuletzt aktualisiert am: 25.08.2021