Märkisches Sauerland startet eigenen TikTok-Kanal

Alpakas und ein Picknick mit regionalen Produkten. Das Märkische Sauerland wird mit kurzen Videobeiträgen zu touristischen Highlights auf dem Social-Media-Netzwerk TikTok unter dem Namen „@maerkischessauerland“ aktiv.  Foto: Hana Janeckova/Märkischer Kreis
Alpakas und ein Picknick mit regionalen Produkten. Das Märkische Sauerland wird mit kurzen Videobeiträgen zu touristischen Highlights auf dem Social-Media-Netzwerk TikTok unter dem Namen „@maerkischessauerland“ aktiv. Foto: Hana Janeckova/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 19.08.2021
|

Das Märkische Sauerland wird künftig auf dem Social-Media-Netzwerk TikTok unter dem Namen „@maerkischessauerland“  aktiv. Die Videos wurden in Zusammenarbeit mit Journalismus und Public Relations-Studentinnen und Studenten der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen produziert. Damit wurde erstmalig eine derartige Kooperation eingegangen. „Wir freuen uns, dass wir unser digitales Angebot um TikTok erweitern können. Mit dem Medium wollen wir vor allem einer jungen Zielgruppe zeigen, was das Märkische Sauerland zu bieten hat“, sagt Hana Janeckova, Touristikerin beim Märkischen Kreis und Geschäftsführerin des Freizeit- und Tourismusverbandes Märkisches Sauerland e.V.
Die neugedrehten Videos zeigen bekannte Sehenswürdigkeiten des Märkischen Sauerlands wie die Burg Altena, das Felsenmeer, den Sauerlandpark Hemer und viele weitere. Über den TikTok-Kanal können die Nutzerinnen und Nutzer das Märkische Sauerland auf ihre Art und Weise entdecken. Moderiert werden einzelne Videos durch die Studierenden der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen: Luca Hertling, Sina Gehrke, Pia Vogesha, Nina Grundmann und Sophie Damm. „Ziel des Kanals ist es, noch mehr Menschen für das Märkische Sauerland und seine zahlreichen Tourismusangebote zu begeistern. Das versuchen wir mit einer Mischung aus informativen sowie unterhaltsamen Videos“, sagt Social-Media-Beauftragte Laura Schneider. TikTok ist eine Video-Plattform mit rund 800 Millionen aktiven Nutzern. Die Plattform erschien zum ersten Mal im September 2016. Im August 2018 wurde TikTok mit der beliebten App musical.ly zusammengeführt. „Die Plattform TikTok erlebt derzeit einen regelrechten Boom, deswegen ist jetzt der richtige Zeitpunkt, dass auch Tourismusdestinationen wie das Märkische Sauerland mit ihren Videos diesen Kanal nutzen“, folgert Laura Schneider.
Entstanden ist die Kooperation im Rahmen des Moduls „Projekt 1“, welches der Studiengang Journalismus und PR anbietet. Die Projekte sind Praxis-Aufgaben, die im Auftrag von Firmen oder Institutionen durchgeführt werden. „Bei den Projekten lernen die Studierenden, umfangreiche berufstypische Aufgaben im Team zu lösen. Auch Methoden des Projektmanagements werden dabei abgefragt. Das heißt, die Studentinnen und Studenten agieren als eine Agentur für eine bestimmte Firma“, erklärt Benjamin Held, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Westfälischen Hochschule und Projektbetreuer. „Das Modul bringt viele Vorteile mit sich: Einerseits können unsere Studierenden Erfahrungen für das Berufsleben sammeln und andererseits erhalten die Unternehmen ein fertiges Produkt. Die enge Zusammenarbeit stellt für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation dar“, resümiert Benjamin Held.
Die Kooperation zwischen dem Märkischen Kreis und der Westfälischen Hochschule wird wohl nicht die Letzte sein. „Die Arbeit und der gegenseitige Austausch mit den Studierenden hat uns sehr gefallen. Sowohl wir als auch die Studenten haben viel gelernt. Auch in Zukunft wollen wir eine Kooperation mit Studierenden anstreben, um unseren TikTok-Kanal mit neuem Content zu füllen“, resultiert Hana Janeckova.
Für ein halbes Jahr sollen zum Start des neuen Kanals jede Woche einige Videos veröffentlicht werden. Dabei werden unter anderem auch Naherholungsziele wie die Fuelbecker Talsperre im Altenaer Stadtteil Altroggenrahmede, Wandern in den Ebbemoren oder die historische Fabrikanlage Maste-Barendorf in Iserlohn präsentiert. Auch Unterwelten wie die Dechenhöhle in Iserlohn oder die Reckenhöhle im Balver Stadtteil Binolen werden in den Videos gezeigt. Die Nutzer können sich zudem auf tierische Aktivitäten wie eine Alpaka-Wanderung oder Kuhkuscheln freuen.


 

Zuletzt aktualisiert am: 19.08.2021