Neue Schulleiterin der Regenbogen-Schule in Hemer

Mathias Malter, Schulleiter der Hundertwasser-Schule, Landrat Marco Voge, Michael Wärtsch, Fachdienstleiter der Schulverwaltung und Schulaufsichtsbeamtin Tanja Tschöke beglückwünschten Stephanie Henning (mitte) als neue Schulleiterin der Regenbogen-Schule in Hemer. Foto: Ulla Erkens/Märkischer Kreis
Mathias Malter, Schulleiter der Hundertwasser-Schule, Landrat Marco Voge, Michael Wärtsch, Fachdienstleiter der Schulverwaltung und Schulaufsichtsbeamtin Tanja Tschöke beglückwünschten Stephanie Henning (mitte) als neue Schulleiterin der Regenbogen-Schule in Hemer. Foto: Ulla Erkens/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 16.08.2021
|

Lass Blumen sprechen! Zu einer kleinen Feierstunde anlässlich ihrer Ernennung zur Förderschulrektorin an der Regenbogen-Schule des Märkischen Kreises in Hemer begrüßte Landrat Marco Voge die neue Schulleiterin Stephanie Henning herzlich im Lüdenscheider Kreishaus. Den würdigen Rahmen boten Schulaufsichtsbeamtin Tanja Tschöke, Mathias Malter, Schulleiter der Hundertwasser Schule in Altena und Michael Wärtsch, Fachdienstleiter der Schulverwaltung. Seit dem Sabbatjahr ihrer Vorgängerin Anja Häsemeyer im Schuljahr 2019/2020 und deren Wechsel 2020 zur Bezirksregierung als Beraterin leitete die 52-jährige Iserlohnerin die Förderschule mit Schwerpunkt Sprache in ihrer Funktion als Konrektorin kommissarisch.Gelassener als zuletzt, aber in Erwartung eines weiteren herausfordernden Schuljahres blickt Henning auf das neue Schuljahr, das einmal mehr unter Coronabedingungen startet. Für die gute Zusammenarbeit mit der Schulverwaltung der kreiseigenen Schulen und der Schulaufsicht im Märkischen Kreis bedankte sie sich ausdrücklich. 


Stephanie Henning ist in der Region tief verwurzelt. Aufgewachsen in Iserlohn hat sie an der TU Dortmund Sonderschulpädagogik auf Lehramt mit den Fachrichtungen Sprach- und Körperbehindertenpädagogik sowie Deutsch studiert. Ihr Referendariat absolvierte sie an der Felsenmeerschule in Hemer mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung. Nach Stationen an der ehemaligen Astrid-Lindgren-Schule in Lüdenscheid, der Friedensschule in Lüdenscheid und der Rodenbergschule in Menden kam Henning zur Regenbogen-Schule in Hemer. 2010 wurde sie dort Konrektorin und wirkte unter anderem bis 2013 auch im Kompetenzteam des Märkischen Kreises mit.

Zuletzt aktualisiert am: 18.08.2021