Weitere spontane Impfungen in Iserlohn, Altena und Halver

Der Impfbus des Märkischen Kreises, der von der MVG zur Verfügung gestellt, macht in dieser Woche in Iserlohn, Altena und Halver Station. Foto: Alexander Bange / Märkischer Kreis
Der Impfbus des Märkischen Kreises, der von der MVG zur Verfügung gestellt, macht in dieser Woche in Iserlohn, Altena und Halver Station. Foto: Alexander Bange / Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 13.08.2021
|

Spontane und unkomplizierte Schutzimpfungen gegen das Coronavirus kommen im Märkischen Kreis weiterhin sehr gut an. Im Impfbus des Kreises, der von der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) zur Verfügung gestellt wird, sind (Stand 13. August, 9 Uhr) bereits 1.452 Impfungen erfolgt. In dieser Woche nutzten 157 Menschen in Menden und 100 Personen in Schalksmühle die praktische Impfchance vor Ort. Die Zahlen werden weiter steigen, denn der Impfbus macht am Samstag, 14. August, von 9 bis 12 Uhr vor der Eissporthalle in Iserlohn Station. Zum ersten öffentlichen Training der Iserlohn Roosters werden bis zu 1.000 Fans erwartet. Impfwillige können sich auch hier schnell und einfach impfen lassen – ohne Voranmeldung und ohne Termin. 


Die Impfbus-Haltestellen in der kommenden Woche:



  • Iserlohn: Mittwoch, 18. August, 9 bis 12 Uhr Unnaer Platz

  • Altena: Donnerstag, 19. August, 9 bis 12 Uhr Parkplatz Küstersort

  • Halver: Freitag, 20. August, 9 bis 12 Uhr Frankfurter Straße (Wochenmarkt)


Auch Kundinnen und Kunden des Jobcenters Märkischer Kreis sind eingeladen, das unverbindliche Angebot für eine Corona-Schutzimpfung wahrzunehmen.


Geimpft werden können weiterhin alle Impfwilligen ab 16 Jahre. Im Impfbus steht ausreichend Impfstoff von Biontech (ab 16 Jahre) sowie der Impfstoff „Janssen“ von Johnson & Johnson (Einmalimpfung / ab 18 Jahre) zur Verfügung.
Die Menschen haben vor Ort die Wahl, welchen Impfstoff sie bevorzugen.Mitzubringen ist ein Ausweisdokument, im Idealfall der Personalausweis, und – sofern vorhanden – der Impfausweis. Falls dieser nicht vorhanden sein sollte, wird er neu ausgestellt. Das Aufklärungs-Merkblatt sowie Anamnese- und Einwilligungsbogen können vor Ort ausgefüllt werden.

Zuletzt aktualisiert am: 13.08.2021