Schnell und einfach impfen rund um das öffentliche Training der Iserlohn Roosters

Fast 1200 Impfungen sind bislang im Impfbus des Märkischen Kreises erfolgt. Am Samstag steht der Impfbus von 9 bis 12 Uhr vor der Eissporthalle in Iserlohn. Die Roosters erwarten 1000 Fans zum öffentlichen Training. Foto: Alexander Bange / Märkischer Kreis
Fast 1200 Impfungen sind bislang im Impfbus des Märkischen Kreises erfolgt. Am Samstag steht der Impfbus von 9 bis 12 Uhr vor der Eissporthalle in Iserlohn. Die Roosters erwarten 1000 Fans zum öffentlichen Training. Foto: Alexander Bange / Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 09.08.2021
|

Der Impfbus ist mittlerweile durch elf Städte und Gemeinden im Märkischen Kreis gerollt und hat knapp 1.200 Menschen eine spontane Schutzimpfung gegen das Coronavirus ermöglicht – ohne Voranmeldung, ohne Termin, schnell und einfach. Das mobile Angebot wird städteübergreifend sehr gut angenommen – und macht am Samstag bei einem regionalen sportlichen Aushängeschild im Märkischen Kreis und im deutschen Eishockey-Profisport Halt: den Iserlohn Roosters. In Zusammenarbeit mit dem DEL-Club steht der Impfbus am Samstag, 14. August, von 9 bis 12 Uhr vor der Eissporthalle am Seilersee. Hintergrund: Bis zu 1.000 Fans werden zum ersten öffentlichen Training der Roosters (gegen 10 Uhr) erwartet. Die Vorfreude ist riesig, denn zum ersten Mal nach knapp anderthalb Jahren dürfen wieder Fans in der Eissporthalle am Seilersee sein.


„Es ist großartig, dass unser Impfteam gemeinsam mit den Roosters das spontane Impfangebot organisiert hat. Wir haben uns als Kreis sehr viele Gedanken gemacht, wie und auf welchen Wegen wir die Menschen erreichen. Niederschwellige Impfangebote sind und bleiben ein wichtiger Schlüssel. Wir müssen mit dem Impfstoff dorthin, wo die Menschen sind. Deshalb freue ich mich sehr über die gemeinsame Aktion mit den Iserlohn Roosters und über weitere zukünftige Aktionen. Impfen ist und bleibt das wichtigste Mittel zur Pandemie-Bekämpfung“, sagt Landrat Marco Voge.


Auch bei den Roosters ist die Vorfreude auf den kommenden Samstag groß: „Der Termin war ohnehin schon ganz dick in unserem Kalender angestrichen, weil wir uns sehr darauf freuen, unsere Fans endlich wieder in der Eissporthalle begrüßen zu dürfen“, sagt Bernd Schutzeigel, Prokurist und Geschäftsstellenleiter der Roosters. Mit Blick auf die Impfaktion fügt er hinzu: „Dass dieser tolle Anlass jetzt zusätzlich dafür genutzt werden kann, die Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema zu schärfen, war für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir danken den Verantwortlichen des Märkischen Kreises für diese Möglichkeit und freuen uns darauf, möglichst viele Gäste beim Impfbus zu empfangen.“


Informationen zur Impfbus-Aktion bei den Iserlohn Roosters:

 Wo steht der Impfbus?

Auf dem Vorplatz der Eishalle an der Seeuferstraße 25, 58636 Iserlohn.

 Wer kann geimpft werden?

Alle Impfwilligen ab 16 Jahre.

 Welcher Impfstoff steht zur Verfügung?

Im Impfbus steht ausreichend Impfstoff von Biontech (ab 16 Jahre) sowie der Impfstoff „Janssen“ von Johnson & Johnson (Einmalimpfung / ab 18 Jahre) zur Verfügung. Die Menschen haben vor Ort die Wahl, welchen Impfstoff sie bevorzugen.

 Was ist mitzubringen?

Mitzubringen ist ein Ausweisdokument, im Idealfall der Personalausweis, und – sofern vorhanden – der Impfausweis. Falls dieser nicht vorhanden sein sollte, wird er neu ausgestellt. Das Aufklärungs-Merkblatt sowie Anamnese- und Einwilligungsbogen können vor Ort ausgefüllt werden.

Zuletzt aktualisiert am: 09.08.2021