54 Prozent vollständig geimpft

Öffnungszeiten in den Impfstellen Lüdenscheid und Iserlohn werden angepasst

Im Märkischen Kreis sind inzwischen etwa 420.000 Schutzimpfungen gegen das Coronavirus erfolgt. Foto: Alexander Bange / Märkischer Kreis
Im Märkischen Kreis sind inzwischen etwa 420.000 Schutzimpfungen gegen das Coronavirus erfolgt. Foto: Alexander Bange / Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 16.07.2021
|

Bei den Schutzimpfungen gegen das Coronavirus kann der Märkische Kreis gute Zahlen präsentieren: Stand 15. Juli sind im Kreis insgesamt mehr als 420.000 Impfungen gegen COVID-19 erfolgt, davon 240.000 Erstimpfungen (etwa 59 Prozent bzw. ca. 68 Prozent der Personen über 15 Jahre). Knapp 192.000 Personen (47 Prozent oder ca. 54 Prozent der Personen über 15 Jahre) sind vollständig geimpft. Berücksichtigt sind in diesen Zahlen die Impfungen des Märkischen Kreises in Lüdenscheid und Iserlohn, von den Hausärzten und mobilen Teams, Krankenhäusern sowie vom Betriebsarzt am Standort Iserlohn-Dröschede. Allein mehr als 248.000 Impfungen sind in den Impfstellen des Kreises in Lüdenscheid und Iserlohn durchgeführt worden – sowie durch die mobilen Teams und in den Krankenhäusern, die ebenfalls vom Leitungsteam des Impfzentrums Lüdenscheid koordiniert werden.


In dieser Woche haben die mobilen Teams Schutzimpfungen vor Ort in Iserlohn durchgeführt. Eine weitere Impfaktion wird es am Samstag, 17. Juli, an der Moschee in Werdohl geben. Zu dieser Vor-Ort-Aktion, die vom Impfzentrum des Märkischen Kreises gemeinsam mit der Türkisch-Islamischen Gemeinde zu Werdohl (DITIB) organisiert worden ist, haben sich bislang mehr als 60 Personen angemeldet. Alle Personen aus Werdohl oder dem Märkischen Kreis sind eingeladen, zu diesem Impftermin zwischen 9 und 13 Uhr zu kommen.


In allen Impfzentren in Nordrhein-Westfalen sinkt die Zahl der Impfungen. Die Impfstellen in Iserlohn und Lüdenscheid bilden da keine Ausnahme. In den vergangenen sieben Tagen sind hier 6231 Impfungen durchgeführt worden. Von den geimpften Personen hatten ca. 5.500 einen Termin gebucht, etwa 760 kamen spontan zur Impfung.


Die Verantwortlichen des Impfzentrums haben beschlossen, die Öffnungszeiten anzupassen. Für die kommenden beiden Wochen (19. bis 25. Juli sowie 26. Juli bis 1. August) sind die Impfstellen in Lüdenscheid und Iserlohn daher wie folgt geöffnet:


Lüdenscheid (Schützenhalle Loh): Montag bis Freitag von 13 bis 19 Uhr. Samstag von 8 bis 14 Uhr. Sonntag geschlossen.



 Iserlohn (Gewerbegebiet Dröschede): Montag bis Samstag von 8 bis 14 Uhr. Sonntag geschlossen.


Neben Personen, die einen Impftermin gebucht haben und weiterhin einen Impftermin über die bekannten KVWL-Plattformen buchen können, werden während der Öffnungszeiten auch alle Impfwilligen ab 16 Jahren ohne vorherige Terminbuchung gegen das Coronavirus geimpft.

Zuletzt aktualisiert am: 19.07.2021