Ab sofort wieder Schutzimpfungen mit AstraZeneca

Die Schutzimpfungen mit AstraZeneca werden ab sofort im Impfzentrum des Märkischen Kreises fortgesetzt. Symbolfoto: Mathis Schneider / Märkischer Kreis
Die Schutzimpfungen mit AstraZeneca werden ab sofort im Impfzentrum des Märkischen Kreises fortgesetzt. Symbolfoto: Mathis Schneider / Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 19.03.2021
|

Die Bundesregierung ist am Donnerstag einer Entscheidung der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zum weiteren Einsatz des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca (AZD1222) gefolgt. Dieses Vakzin darf ab sofort wieder bundesweit verimpft werden. Es werden allerdings einige ergänzende Erläuterungen zu möglichen Nebenwirkungen in die Aufklärung übernommen. Somit werden die Impfungen mit AstraZeneca auch wieder im Impfzentrum des Märkischen Kreises durchgeführt.


Die vorübergehende Aussetzung der Impfungen mit AstraZeneca war am Montagnachmittag auf Anweisung des NRW-Gesundheitsministeriums unverzüglich auch im Märkischen Kreis umgesetzt worden. Knapp 250 geplante Impfungen waren davon an diesem Tag betroffen – bis einschließlich Donnerstag waren es insgesamt 1.375 Impfungen. Termine mit dem BionTech-Impfstoff, der insbesondere der Generation 80plus vorbehalten ist, fanden in dieser Woche wie gewohnt statt.


„Alle für die nächsten Tage gebuchten Termine sind weiterhin gültig und können direkt wieder wahrgenommen werden. Diejenigen, die in der Zeit von Montag bis Donnerstag ihren Impftermin mit AstraZeneca auf Grund der Aussetzung nicht wahrnehmen konnten, können ab sofort einen neuen Termin über den bekannten Buchungslink vereinbaren. Auch neue Termine für die berechtigten Personengruppen können ab sofort wieder gebucht werden. Neue Termine werden nach Verfügbarkeit immer wieder freigegeben“, berichtet Dr. Gregor Schmitz, ärztlicher Leiter des Impfzentrums.


Im Impfzentrum des Märkischen Kreises sind (Stand: Mittwoch, 18. März) bislang 14.792 Erst- und Zweitimpfungen mit BionTech sowie 9.799 Erstimpfungen mit AstraZeneca erfolgt. In der vergangenen Woche waren bis zu 1.100 Impfungen am Tag in der Schützenhalle Loh in Lüdenscheid durchgeführt worden. Nach der Aussetzung von AstraZeneca am Montag gab es noch täglich bis zu 625 Impfungen im Impfzentrum sowie weitere Impfungen der mobilen Teams mit BionTech und Moderna in Tagespflegeeinrichtungen, Eingliederungshilfen, Wohngemeinschaften etc.

Zuletzt aktualisiert am: 19.03.2021