Neues Informationsangebot des Kreises

Corona-Dashboard schafft Übersicht über die aktuelle Corona-Lage im Märkischen Kreis

Das neue Dashboard des Märkischen Kreises bietet eine übersichtliche Darstellung aller relevanten Zahlen zur Corona-Lage. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis
Das neue Dashboard des Märkischen Kreises bietet eine übersichtliche Darstellung aller relevanten Zahlen zur Corona-Lage. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 11.03.2021
|

Täglich veröffentlicht der Märkische Kreis alle relevanten Zahlen zur aktuellen pandemischen Lage, basierend auf den Meldungen des Kreisgesundheitsamtes. Mit dem neuen Corona-Dashboard wird das Informationsangebot ergänzt. Die übersichtliche Darstellung nutzt die Infrastruktur des Geodatenportals des Kreises und wird einmal täglich aktualisiert. Hier werden die verschiedenen Daten zusammengetragen und grafisch aufbereitet.
Nutzer haben die Möglichkeit, die Entwicklung der Zahlen in verschiedenen Diagrammen einzusehen: So lassen sich in Kurvendiagrammen die Verläufe der Infektionszahlen seit Beginn der Pandemie anzeigen. Ebenso eine Aufschlüsselung der Zahlen nach Kommunen. Ebenfalls sind Informationen über den Fortschritt des Impfgeschehens im Märkischen Kreis verfügbar.
Neben den Fall- und Todeszahlen gibt das Dashboard Auskunft über die Inzidenzwerte; sowohl des Kreises als auch der einzelnen Kommunen.

Hierbei weist der Kreis darauf hin, dass der statistische Inzidenzwert bei Städten und Gemeinden mit einer niedrigen Einwohnerzahl hochgerechnet werden muss und daher eine korrekte Interpretation und Einordnung der Zahlen besonders wichtig ist. Bereits wenige Infektionen können in kleinen Kommunen zu stark steigenden Inzidenzwerten führen, da der Wert sich auf die Zahl der Neuinfektionen gerechnet auf 100.000 Einwohner bezieht. Gäbe es beispielsweise in einer Kommune mit 10.000 Einwohnern in sieben Tagen 50 Neuinfektionen, würde sich daraus ein Inzidenzwert von 500 ergeben. Auf Kreisebene müsste es für eine solche Inzidenz über 2.000 Neuinfektionen innerhalb einer Woche geben. Der bisher höchste Inzidenzwert im Märkischen Kreis wurde am 23. Dezember ermittelt: Er lag bei 224,3. In den vorausgegangenen sieben Tagen hatte es kreisweit 912 bestätigte Neuinfektionen gegeben.

Das Dashboard ist unter gdi2.maerkischer-kreis.de/dashboard.html zu finden.

Zuletzt aktualisiert am: 11.03.2021