Unabhängige Beschwerdestelle hilft bei Konflikten

Pressemeldung vom 26.02.2021
|

Wo Menschen in Kontakt und Beziehung zueinander treten, können Konflikte entstehen. So auch im Rahmen des Hilfesystems für Menschen mit seelischen Erkrankungen oder Suchterkrankungen. „Das Besondere an diesen Beziehungen ist, dass die Betroffenen meist auf die Unterstützung angewiesen sind. Wenn eine solche Abhängigkeit besteht, kann es schwierig sein, Probleme oder Anliegen offen anzusprechen“, weiß Petra Platt vom Sozialpsychiatrischen Dienst des Märkischen Kreises.
Sie ist in der Unabhängigen Beschwerdestelle erste Ansprechpartnerin für Beschwerden und Kritik aller Bürgerinnen und Bürger des Märkischen Kreises, die aufgrund einer eigenen seelischen Erkrankung oder Suchterkrankung mit Einrichtungen des psychiatrischen oder des Suchthilfesystems Kontakt haben. Auch Angehörige und rechtliche Betreuer können sich mit entsprechenden Anliegen an die Beschwerdestelle wenden. Anlaufstelle ist die Unabhängige Beschwerdestelle auch für Anregungen, Kritik oder Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Behandlung, Therapie, Unterbringung oder psychosozialen Begleitung ergeben. Themenschwerpunkte sind Arbeit, Wohnen, Beratung, Tagesstruktur oder Freizeit.
Die Beschwerdestelle setzt sich zusammen aus Mitgliedern des Sucht-Selbsthilfe-Systems, Psychiatrieerfahrenen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus psychosozialen Institutionen der Bereiche Psychiatrie und Sucht. Sie alle unterliegen der Schweigepflicht und dürfen die vorgebrachten Informationen nur mit Zustimmung der Betroffenen weitergeben.
Das Vorgehen der Beschwerdestelle richtet sich nach Anforderungen im Einzelfall und wird eng mit den Betroffenen abgestimmt. Zu den Aufgaben kann gehören:
• Aufnahme von Beschwerden, Anregungen und Fragen
• Beratung und Unterstützung
• ggf. Verweis zur Rechtsberatung an Rechtsanwälte
• Anhörung der beteiligten Institutionen, Dienst oder Personen
• Abgabe von Stellungnahmen
Und so ist die Unabhängige Beschwerdestelle für Menschen mit seelischen Erkrankungen oder Suchterkrankungen zu erreichen:
Telefon: 02351 966-7696
Montags 13:00 – 15:00 Uhr
Außerhalb der Sprechzeiten ist es möglich eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen.
E-Mail: beschwerdestelle@maerkischer-kreis.de
Post: Unabhängige Beschwerdestelle im Märkischen Kreis, Werdohler Straße 30, 58511 Lüdenscheid.

Zuletzt aktualisiert am: 26.02.2021