Beleuchtete Burg Altena begehrtes Fotomotiv

Die GlanzLicht-Aktion hat für beeindruckende Fotomotive gesorgt. Foto: Stephan Sensen / Märkischer Kreis
Die GlanzLicht-Aktion hat für beeindruckende Fotomotive gesorgt. Foto: Stephan Sensen / Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 08.01.2021

Über 500 Einsendungen beim Foto-Wettbewerb. Wer hat das schönste Glanzlicht-Foto geschossen? Sehr positive Resonanz auf Beleuchtungsaktion

Glanzlicht in der dunklen Jahreszeit: Die spektakuläre Beleuchtungsaktion der Burg Altena hat auch bei der zweiten Auflage wieder vielen Menschen einen außergewöhnlichen Blickwinkel auf die mittelalterliche Fassade ermöglicht.

"Wunderbarer Farbtupfer"

39 Tage lang erstrahlte die Burg Altena mal in Magenta, mal in Rot oder Regenbogenfarben, dann wieder in Gold, Meerwassertürkis oder Blau. „Ein wunderbarer Farbtupfer“, wie Landrat Marco Voge beim Auftakt Ende November befand. Und viele Besucher aus Nah und Fern sahen es ähnlich. Die Burg Altena ist in den vergangenen fünf Wochen eines der begehrtesten Fotomotive im Märkischen Kreis gewesen.

Mehr als 500 dieser Schnappschüsse haben den Märkischen Kreis erreicht, der einen Foto-Wettbewerb ins Leben gerufen hatte. Eine fachkundige Jury – bestehend aus Fotografen, Kultur- und Tourismusexperten sowie der Pressestelle des Märkischen Kreises – wird noch im Januar darüber entscheiden, welche Bilder prämiert werden. Den Teilnehmern der fünf besten Aufnahmen winken attraktive Geldpreise in Höhe von 500 Euro (1. Platz), 300 Euro (2. Platz) und 100 Euro (3. Platz) sowie zwei Gutscheine für das Restaurant Burg Altena in Höhe von jeweils 50 Euro. Die Gewinner werden selbstverständlich benachrichtigt und bekanntgegeben.

Imagegewinn für Altena und den Kreis

Detlef Krüger, Fachdienstleiter Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises, zieht ein positives Fazit der Glanzlicht-Aktion der Burg Altena. „Jeden Abend sind Menschen entweder direkt zur Burg oder zu anderen Orten der Stadt Altena gepilgert, um die imposante Beleuchtung zu bestaunen. Das Glanzlicht ist ein großer Imagegewinn für Altena und unseren Kreis – und ruft daher förmlich nach einer Neuauflage im kommenden Winter.“

Zuletzt aktualisiert am: 13.01.2021