Neuer Anstrich für die Fenster des Burgrestaurants

Die Fenster der Veranda des Burgrestaurants erhalten einen neuen Anstrich. Foto: Clara Heggemann/Märkischer Kreis
Die Fenster der Veranda des Burgrestaurants erhalten einen neuen Anstrich. Foto: Clara Heggemann/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 18.11.2020

Spaziergänger, die gerade um die Burg Altena gehen, werden an der Rückseite des Burgrestaurants ein großes Gerüst entdecken. Der Grund für die Baumaßnahme: Die Fenster der Veranda des Burgrestaurants erhalten einen neuen Anstrich. Sie stammen aus den späten 1950er-Jahren. Eine Tischlerei ist gerade damit beschäftigt, die alte Farbe aus Kunstharz zu entfernen und diese durch Leinölfarben zu ersetzen. Es handelt sich um insgesamt 14 Fenster zur Nordseite, die auf diese Art aufgearbeitet werden. Auch die Farbe der Rahmen wird zukünftig eine andere sein: Statt des bisher kräftigen Rots wird eine rotbraune Lasur verwendet. Holger Lüders, Restaurator der Museen des Märkischen Kreises: „Dieser ursprüngliche Farbton fand sich bei Freilegungsproben als ältester Anstrich auf einer Vielzahl von Fenstern auf der Burg. Er soll nach und nach als Standardfarbton für alle Fenster umgesetzt werden.“ Außerdem werden außen neue Fensterbänke so angebracht, dass das Regenwasser zukünftig besser vom Gebäude ferngehalten wird.
Die Kosten für die Baumaßnahme betragen laut Ilona Gruß vom Gebäudemanagement des Märkischen Kreises rund 42.000 Euro. Dass die Sanierungsarbeiten ausgerechtet in die Zeit fallen, in der das Restaurant wegen der Corona-Pandemie geschlossen ist, ist reiner Zufall. Ilona Gruß: „Wir planen solche Arbeiten, denen Ausschreibungen vorausgehen, grundsätzlich langfristig.“

Zuletzt aktualisiert am: 18.11.2020