Kreis sagt Kulturveranstaltungen ab

Der Märkische Kreis sagt seine Kulturveranstaltungen bis Ende August ab; darunter auch "Luise heizt ein" an der Luisenhütte in Balve. Foto Jenny Musall/Märkischer Kreis
Der Märkische Kreis sagt seine Kulturveranstaltungen bis Ende August ab; darunter auch "Luise heizt ein" an der Luisenhütte in Balve. Foto Jenny Musall/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 20.04.2020
|

Betroffen von der Absage des Kreises sind besucherstarke Großveranstaltungen wie das Mittelalterfest in Altena am ersten Augustwochenende und die beiden Veranstaltungen „Saisoneröffnung“ (17. Mai) und „Luise heizt ein“ (11. Juli) an der Luisenhütte in Balve. Nicht stattfinden werden darüber hinaus auch kleinere Veranstaltungen im Rahmen der Zeitsprung-Reihe auf der Burg Altena, die für den 19. Juli (Greifvogelschau), 26. Juli (Medicus und Freunde) und 30. August (GRAL) geplant waren. Außerdem werden alle Kurse und Workshops in den Museen Burg Altena, dem Deutschen Drahtmuseum und an der Luisenhütte Wocklum in Balve bis Ende August abgesagt. Ausfallen wird in diesem Jahr auch das Historische Spiel an der Luisenhütte, das in der letzten Woche der Sommerferien vorgesehen war. Barbara Dienstel-Kümper, Kreisdirektorin des Märkischen Kreises: „Wir haben uns zu dieser weitgehenden Regelung entschlossen, weil der Schutz unserer Besucher vor Ansteckung mit dem Corona-Virus an oberster Stelle steht. Auch bei vermeintlich kleinen Veranstaltungen oder Workshops ist es schwierig, immer den nötigen Abstand einzuhalten. Daher haben wir uns zu der grundsätzlichen Absage aller Veranstaltungen bis zum 31. August entschieden.“ Von der Absage betroffen sind außerdem die Konzerte des Märkischen Jugendsinfonieorchesters (MJO) und der Naturparktag am 27. Juni auf der Nordhelle. Die Museen des Märkischen Kreises bleiben zunächst bis auf weiteres geschlossen. Bis zum 31. Mai finden keine Führungen statt. Bereits gebuchte Museumsrundgänge werden storniert.

Zuletzt aktualisiert am: 20.04.2020