Geister und Puppen auf Burg Altena

Als Graf verkleidet begrüßt Detlef Krüger die jungen Besucher. Kita-Gruppen aus Lüdenscheid und Iserlohn waren beim Eröffnungsstück dabei. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis
Als Graf verkleidet begrüßt Detlef Krüger die jungen Besucher. Kita-Gruppen aus Lüdenscheid und Iserlohn waren beim Eröffnungsstück dabei. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 06.11.2019
|

Es spukt auf der Burg. Ein verfluchter Lord und seine Tochter versuchen seit hunderten von Jahren die Verhexung rückgängig zu machen. Da passt es, dass sich zwei Reisende in das Spukschloss verirren. Mit der Geschichte von der „Spukburg“ wurden die Puppentheater-Tage im Aufenthaltsraum der historischen Jugendherberge auf Burg Altena eröffnet. Das spannende Stück der Freien Bühne Neuwied besuchten die Jungen und Mädchen aus den Kindertagesstätten Familienzentrum Hellersen aus Lüdenscheid, des St. Pankratius Kindergartens sowie die der Johanniter-Kita Löwenzahn – beide aus Iserlohn. Begrüßt wurden die jungen Gäste vom Fachdienstleiter Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises, Detlef Krüger. Als Graf von der Mark verkleidet lud er die kleinen Besucher ein, seine Knappen zu werden.


Von Schreckensschreien bis hin zu Gelächter war für das junge Publikum alles dabei. Mit Gesang und Grusel wechselten die Schauspieler Tammy und Boris Weber zwischen vier verschiedenen Rollen. Die beiden spielen seit 2012 gemeinsam Figurentheater. Die Puppentheater-Tage auf Burg Altena organisiert der Märkische Kreis zum achten Mal. Noch bis Freitag finden vormittags Vorstellungen für Kindergärten und Grundschulen statt, in denen von verzauberten Brunnen und dem Schweinchen Wilbur erzählt wird. Donnerstag und Freitag wird Figurentheater für Erwachsene im Festsaal des Burgrestaurants aufgeführt. Diese Vorstellungen sind allerdings schon ausverkauft.


Die Marionettenbühne Mummenschanz aus Altena präsentiert ihr neues Theaterstück „Vom Teufel, der aus der Hölle flog“ am Sonntag, 10. November. Hierfür gibt es noch wenige Restkarten. Erwachsene zahlen sechs Euro Eintritt, Kinder drei Euro.
Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de. Reservierungen können per E-Mail unter l.baranowski@maerkischer-kreis.de oder per Telefon unter 02352/966-7052 abgegeben werden.

Verzauberte Hunde und Geister ließ die Freie Bühne Neuwied (hier Boris Weber) auf der Bühne spuken. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis
Verzauberte Hunde und Geister ließ die Freie Bühne Neuwied (hier Boris Weber) auf der Bühne spuken. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis
Zuletzt aktualisiert am: 06.11.2019