Stippvisite im polnischen Partnerkreis

Landrat Thomas Gemke, Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (Elbe-Elster) und Gastgeber Grzegorz Swoboda interessierten sich bei der Ausbildungsmesse in Ratibor auch für die Schönen Künste. Foto: Kreis Ratibor
Landrat Thomas Gemke, Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (Elbe-Elster) und Gastgeber Grzegorz Swoboda interessierten sich bei der Ausbildungsmesse in Ratibor auch für die Schönen Künste. Foto: Kreis Ratibor

Pressemeldung vom 23.10.2019
|

Das Programm der drei Landräte war in Ratibor eng gestrickt. Besonders beeindruckt zeigte sich Gemke von dem "Perspektywy Festival 2019" in der Rafako Arena. Die Ausbildungsmesse zur Förderung der technischen und beruflichen Bildung im Landkreis Racibórz zog fast 1.000 Schüler aus acht Grundschulen aus dem Landkreis Ratibor und benachbarten Landkreisen an. An den Ständen präsentierten sich die berufsbildenden Schulen insbesondere aus den Bereichen Wirtschaft und Technik. Aber auch die Schönen Künste kamen nicht zu kurz. Darüber hinaus stellten sich Vertreter lokaler Unternehmen und des Berufsbildungszentrums in Ratibor vor.
Nachmittags eröffneten Grzegorz Swoboda, Christian Heinrich-Jaschinski und Thomas Gemke eine Jugendkunstausstellung im Piastenschloss in Ratibor. Bei der Vernissage wurden die Ergebnisse des deutsch-polnischen Workshops vorgestellt, die im Rahmen der gemeinsamen Jugendkunstwoche 2018 in Gut Saathain im Landkreis-Elbe-Elster entstanden sind. Angeleitet vom Saathainer Künstler Ararat Haydeyan arbeiteten die jungen Künstler an drei Projekten mit Schwerpunkt Malerei, Plastik und Zeichnen.
Mit seinem Amtskollegen Grzegorz Swoboda vereinbarte Landrat Gemke, dass nächstes Jahr Auszubildenden aus der Verwaltung des polnischen Partnerkreises Ratibor ein Praktikum beim Märkischen Kreis ermöglicht werden soll. Thomas Kalisch, der Gemke als Übersetzer begleitete, konnte von den eigenen positiven Erfahrungen berichten. Während seines Dualen Studiums in der Kreisverwaltung hatte er drei Wochen die Verwaltungsarbeit in Ratibor kennen lernen dürfen.
Als Erinnerung an den Partnerschaftsbesuch brachte Gemke den Steckling einer polnischen Eiche mit. Bis ein geeigneter Ort gefunden ist, pflanzte der Landrat das Bäumchen übergangsweise in ein Beet vor dem Lüdenscheider Kreishaus ein.

Zuletzt aktualisiert am: 23.10.2019