Begeisterung für Geschichte wecken

Kooperationsvertrag zwischen Museen des Märkischen Kreises, Sekundarschule Altena-Nachrodt-Wiblingwerde und Freunden der Burg Altena unterzeichnet

Bernd Falz (links), Anne Rohde und Stephan Sensen bestätigten die Zusammenarbeit zwischen Schule und Museum mit einem Kooperationsvertrag. Foto: Bernadette Lange/Märkischer Kreis
Bernd Falz (links), Anne Rohde und Stephan Sensen bestätigten die Zusammenarbeit zwischen Schule und Museum mit einem Kooperationsvertrag. Foto: Bernadette Lange/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 01.10.2019

Die Museen des Märkischen Kreises, der Verein Freunde der Burg Altena und die Sekundarschule Altena/Nachrodt-Wiblingwerde haben einen gemeinsamen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist es eine Bildungspartnerschaft zu etablieren und „historische, kulturelle und wirtschaftliche Kompetenzen“ zu vermitteln. Konkret bedeutet dies: Schule und Museum arbeiten bei Projekttagen zusammen und die Schülerinnen und Schüler nehmen regelmäßig an Führungen durch die Museen Burg Altena und das Deutsche Drahtmuseum teil.
„So geben wir der bereits guten und verlässlichen Zusammenarbeit eine schriftliche Form“, erklärte Museumsleiter Stephan Sensen bei der Vertragsunterzeichnung. Für die beiden anderen Parteien unterschrieben Schulleiterin Anne Rohde und der Vorsitzende der Freunde der Burg Altena, Bernd Falz, die Vereinbarung. Schulleiterin Rohde bedankte sich ausdrücklich für die Möglichkeit der Partnerschaft und den Einsatz des Vereins. Dem gemeinnützigen Verein der Freunde der Burg Altena sei es ein Anliegen, junge Menschen für die Geschichte der Region zu begeistern, so Bernd Falz. Die Partnerschaft ist ein wichtiger Schritt dafür.

Zuletzt aktualisiert am: 01.10.2019