Kinder feiern in Hemer mit Party ihre Zähne

Bei spaßigen Spielen lernten die Kinder zum Beispiel die Zähne im Mund richtig zuzuordnen. Foto: Mathis Schneider / Märkischer Kreis
Bei spaßigen Spielen lernten die Kinder zum Beispiel die Zähne im Mund richtig zuzuordnen. Foto: Mathis Schneider / Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 26.09.2019
|

130 Kinder rennen durch den großen Saal im Jugend- und Kulturzentrum in Hemer. Einige werfen Essen in offene Münder, andere ziehen Milchzähne und wieder andere putzen Arielle der Meerjungfrau die Beißer. Alles an Spielstationen, die der Zahnärztliche Dienst des Märkischen Kreises entwickelt hat, um den Tag der Zahngesundheit zu feiern. Seit 1991 findet der Aktionstag jedes Jahr am 25. September statt. Unter dem diesjährigen Motto „Wir feiern unsere Zähne“ waren Kindertagesstätten aus Hemer und Umgebung eingeladen, die am Programm „Kita mit Biss“ teilnehmen. Sieben von acht Gruppen sind der Einladung gefolgt.
Kerstin Kötter-Jelitte, Leiterin des Zahnärztlichen Dienstes beim Kreis, freut sich: „Wir veranstalten das Format das erste Mal. Super, dass es so gut angenommen wird. Hemer haben wir ausgesucht, weil hier die Hälfte aller Kitas beim Programm mitmachen.“ Bei „Kita mit Biss“ wird in den teilnehmenden Gruppen besonders auf Zahngesundheit und gesunde Ernährung geachtet. So gibt es zum Beispiel wenig Süßigkeiten oder es wird darauf geachtet, dass Jungen und Mädchen in jungen Jahren von Nuckelflaschen und Schnuller entwöhnt werden, um Schäden an den Zähnen zu vermeiden. Susanne Papendiek von der Kita „Kastaniennest“ in Hemer findet das Programm gut. Wichtig sei die Zusammenarbeit und das Gespräch mit den Eltern zu suchen.
Beim Zahnbürstenrennen steht Heike Meinken, Prophylaxeberaterin beim Zahnärztlichen Dienst, und feuert die Kinder an. Sie müssen ihre Zahnbürsten möglichst schnell aufwickeln. „Wichtig ist der Spaß. Wir wollen, dass die Kinder mit Zahngesundheit etwas Positives verbinden: Dann machen wir unsere Arbeit richtig“, berichtet Meinken. Der Spaß spiegelt sich in den Gesichtern der jungen Gäste wider.
Der Zahnärztliche Dienst des Kreises besucht in jedem Schuljahr 228 Kindertagesstätten, 79 Grundschulen und 13 Förderschulen. Dadurch betreut das zehnköpfige Team rund 28.000 Kinder und Jugendliche jedes Jahr. Parallel zu diesem Angebot führen zwei Untersuchungsteams die Zahnärztliche Reihenuntersuchungen im Kreis durch. Dabei wurden über 20.000 Gebisse kontrolliert. Der Zahnärztliche Dienst bietet außerdem Schulungen an, informiert Eltern und ist bei Veranstaltungen für Kinder vor Ort.

Dass die Zähne nach dem Essen von Süßigkeiten geputzt werden sollen, erfuhren die Kinder an dieser Station. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis
Dass die Zähne nach dem Essen von Süßigkeiten geputzt werden sollen, erfuhren die Kinder an dieser Station. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis
Die Aktionene und Spiele hat der Zahnärztliche Dienst des Kreises selbst konzipiert und gestaltet. Foto:Mathis Schneider/Märkischer Kreis
Die Aktionene und Spiele hat der Zahnärztliche Dienst des Kreises selbst konzipiert und gestaltet. Foto:Mathis Schneider/Märkischer Kreis
Zuletzt aktualisiert am: 26.09.2019