Beat the Band findet dieses Jahr wieder statt

Die Gruppe "Otherside" um Sängerin Sarah Redding (Mitte) rockte sich letztes auf den ersten Platz beim "Beat the Band"-Contest. Dieses Jahr soll das Event erneut statt finden Foto: Steven Stegnitz
Die Gruppe "Otherside" um Sängerin Sarah Redding (Mitte) rockte sich letztes auf den ersten Platz beim "Beat the Band"-Contest. Dieses Jahr soll das Event erneut statt finden Foto: Steven Stegnitz

Pressemeldung vom 14.03.2019
|

Bevor der Kreiskulturausschuss konkret in die Tagesordnung einstieg, erhielt Dr. Stefan Niggemann, Geschäftsführer der Dechenhöhle und des Deutschen Höhlenmuseums Gelegenheit, über die Entwicklung der Besucherzahlen zu berichten. Die Dechenhöhle feierte letztes Jahr das 150-jährige Jubiläum ihrer Entdeckung im Jahr 1868. Trotz dieses denkwürdigen Datums blieben die Besucherzahlen mit 64.500 hinter den Erwartungen zurück. Eine Mitschuld daran trage wohl der heiße Sommer 2018, der auch der Burg Altena und anderen Museen die Bilanz verhagelte, vermutete Dr. Niggemann.


An den Besucher-Boom der 50-er Jahre mit jährlich 322.00 Gästen werde die Tropfsteinhöhle nicht mehr anknüpfen können. Derzeit belegt die Dechenhöhle deutschlandweit Platz 7 unter den Schauhöhlen. Mit Aktionen wie Höhlenilluminationen, Konzerten, Kindergeburtstagsfeiern oder Whiskey Tasting versucht der Betreiber neue Zielgruppen anzusprechen. Allein die RuhrTopCard zieht jährlich rund 13.000 Ausflügler, das sind 20 Prozent der Gesamtbesucherzahlen. Dr. Niggemann beklagte, das die Schulen offenbar das Interesse an der Naturhöhle und dem Deutschen Höhlenmuseum verloren habe. Schulklassen gehen nur noch mit fünf Prozent in die Statistik ein.


 Auf Initiative der UWG-Fraktion setzte sich der Fachdienst Kultur und Tourismus mit dem Thema „Leichte Sprache“ auseinander. Die Verwaltung schlug vor, die Zielgruppe statt mit Broschüren und Flyern besser mit anschaulichen Videos in „Leichter Sprache“ anzusprechen. Zu diesem Zweck sollen in den Haushalt 2020  rund 20.000 Euro eingestellt werden, um entsprechende Web-Filme über die Burg Altena, das Deutsche Drahtmuseum und die Luisenhütte zu produzieren. Der Kreiskulturausschuss stimmte diesem Vorschlag einstimmig zu und beauftragte die Verwaltung darüber hinaus zu prüfen, ob sich auch ein Kurzfilm über die Dechenhöhle und das Deutsche Höhlenmuseum realisieren ließe.


In diesem Jahr soll es wieder den Band Contest „Beat the Band“ geben. Darüber gab es im Ausschuss Einvernehmen. Detlef Krüger, Fachdienstleiter Kultur und Tourismus zeigte sich von dem Konzept überzeugt, Nachwuchsbands aus dem Märkischen Kreis gegeneinander in den Ring steigen zu lassen. Das Event sei in der Musikszene auf positive Resonanz gestoßen.

Zuletzt aktualisiert am: 14.03.2019