Arbeitskreis Verkehrssicherheit wirbt mit neuem Logo

Neues Logo des Arbeitskreises Verkehrssicherheit
Neues Logo des Arbeitskreises Verkehrssicherheit

Pressemeldung vom 21.02.2019

„Wir sind im Märkischen Kreis sehr aktiv und wollen mit dem neuen Logo einen Wiedererkennungswert herstellen“, sagt Jutta Heedfeld, Vorsitzende des Arbeitskreises Verkehrssicherheit des Märkischen Kreises. Im Jahr des nunmehr 25jährigen Bestehens haben sich die Mitglieder gemeinschaftlich für ein neues Logo ausgesprochen, weil sie das alte nicht mehr zeitgemäß fanden. Der Arbeitskreis Verkehrssicherheit im Märkischen Kreis  besteht aus Vertretern der Verkehrswachten Iserlohn, Lenne-Volme und Lüdenscheid, Vertretern der Polizei und des Märkischen Kreises.


Die Aufgabe des Arbeitskreises besteht darin, auf lokaler Ebene die verwaltungsinternen und externen Akteure der Verkehrssicherheitsarbeit und Mobilitätserziehung zusammenzuführen. Es gilt,  sowohl aktive als auch passive Verkehrsteilnehmer vom Kindergartenkind bis zum Senior über Gefahren im Straßenverkehr und Möglichkeiten zu deren Reduzierung zu informieren, zu sensibilisieren und so letztlich Verkehrsunfälle zu verhindern. Darüber hinaus ist der Märkische Kreis, und damit der Arbeitskreis, Mitglied im „Zukunftsnetz Mobilität NRW“.


Zu den vielfältigen Aktionen gehören sowohl Verkehrssicherheitsaktionen an Grundschulen wie „Sicher im Bus“ oder „Sicherer Schulweg“, oder an weiterführenden Schulen „Traffic Deadline“ und der Expertenparcours. Auch die Bevölkerungsgruppe 65+  steht mit Aktionstagen und Rollatortraining zunehmend im Fokus.


Unter Federführung von Holger Albertini, Lehrer am Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn,  wurde anlässlich der Projektwoche ein Wettbewerb unter den Gestaltungsklassen ausgeschrieben. Über 100 Logos wurden den Mitgliedern des AK Verkehrssicherheit präsentiert.


 „Mit sehr viel Mühe und erkennbaren Engagement haben die Schüler und Schülerinnen tolle Entwürfe designt“, schwärmt Thomas Schulte, Mitglied des Arbeitskreises. „ Die Auswahl war alles andere als leicht“, berichtet Martin Kornau, Vorsitzender der Verkehrswacht Lüdenscheid, „aber schließlich sei eine Entscheidung gefallen.“


Auf dem Logo charakterisieren verschiede Skylines den Märkischen Kreis. Die Straße steht ganz allgemein für „Verkehr“- egal ob zu Fuß, mit dem Rad, Bus oder Auto. Der nach hinten breitere und offene Verlauf symbolisiert  die Zukunft.


Und die Zukunft darf man bei allem Engagement nicht aus den Augen verlieren. „Neue Mobilitätsformen wie On-Demand-Verkehre und autonomes Fahren werden uns zunehmend beschäftigen“, erwähnt Jutta Heedfeld. Es gelte,  sowohl aktive als auch passive Verkehrsteilnehmer vom Kindergartenkind bis zum Senior über Gefahren im Straßenverkehr und Möglichkeiten zu deren Reduzierung zu informieren, zu sensibilisieren und so letztlich Verkehrsunfälle zu verhindern.


 

Zuletzt aktualisiert am: 21.02.2019