Mit Kindern Gefühle entdecken

Adventsfrühstück für Kindertagespflegepersonen

Das Thema "Mit Kindern Gefühle entdecken" stand bei Adventsfrühstück der Kindertagespflegepersonen in der Jugendbildungsstätte in Lüdenscheid im Vordergrund. Foto Christine Kaiser-Gotthardt/ Märkischer Kreis
Das Thema "Mit Kindern Gefühle entdecken" stand bei Adventsfrühstück der Kindertagespflegepersonen in der Jugendbildungsstätte in Lüdenscheid im Vordergrund. Foto Christine Kaiser-Gotthardt/ Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 04.12.2018

"Mit Kindern Gefühle entdecken" unter diesem Themenschwerpunkt stand das Adventsfrühstück zu dem sich etwa 35 Kindertagespflegepersonen in der Jugendbildungsstätte des Märkischen Kreises einfanden. „Wir wollten einfach mal Danke sagen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und das Engagement, mit der Sie die Kinder in unserem Zuständigkeitsbereich betreuen“, sagte Christine Kaiser-Gotthardt vom Kreisjugendamt. Gemeinsam mit den Fachberaterinnen der AWO hatte sie zu dem Erfahrungsaustausch in lockerer Atmosphäre eingeladen. Matthias Sauerland, Leiter des Fachdienstes Jugendförderung und Kinderschutz, machte in seiner Begrüßung deutlich, wie sehr der Märkische Kreis bei Kinderbetreuung auf die Kindertagespflege angewiesen ist. Zurzeit fördern 75 Tagespflegepersonen  220 Kinder aus Balve, Halver, Herscheid, Kierspe, Meinerzhagen, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade und Schalksmühle. In den nächsten fünf Jahren will das Kreisjugendamt weitere 423 Betreuungsplätze in Kita und Kindertagespflege zur Verfügung stellen. Als Referentinnen waren  Andrea Henze und Evelin Schöffer vom erzieherischen Kinder und Jugendschutz eingeladen. „Zeigen Sie den Kindern ihre Gefühle in Mimik und Gestik. Nur so lernen Ihre Schützlinge selber Gefühle auszudrücken und mit Wut, Trauer, Angst oder Freude angemessen umzugehen“, so der Tenor. Dafür hatten die beiden praktische Übungen mitgebracht.

Zuletzt aktualisiert am: 04.12.2018