Der Märkischer Kreis gehört zu Deutschlands besten Ausbildern

Landrat Thomas Gemke, Ausbildungsleiterin Katja Fall und Personalratsvorsitzender Bernd Benscheidt mit dem aktuellen Ausbildungsjahrgang. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis
Landrat Thomas Gemke, Ausbildungsleiterin Katja Fall und Personalratsvorsitzender Bernd Benscheidt mit dem aktuellen Ausbildungsjahrgang. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 12.11.2018
|

Erstmals beteiligte sich der Märkische Kreis als Arbeitergeber an der Umfrage, die das Wirtschaftsmagazin Capital in Zusammenarbeit mit den Personalmarketing-Experten von Ausbildung.de und TERRITORY Embrace bei rund 700 Unternehmen durchgeführt hat.  Dabei stand die Kreisverwaltung in Konkurrenz mit Dax-Konzernen wie Adidas, Bayer oder Dr. Oetker, die Deutsche Post und Deutsche Bahn, daneben namhafte Mittelständler sowie zahlreiche kleinere Firmen. Insgesamt qualifizierten sich 154 mit dem Spitzenergebnis von fünf Sternen, weitere 346 Unternehmen erhielten vier Sterne. Bewertet wurden die fünf Kriterien Betreuung, Lernen im Betrieb, Engagement des Unternehmens, Erfolgschancen und innovative Lehrmethoden.


Der Märkische Kreis gehört mit vier von fünf möglichen Sternen im Bereich Ausbildung und 4 Sternen im Bereich Duales Studium zu den „Besten Ausbildern Deutschlands“. Insgesamt nahmen neun Stadt- oder Kreisverwaltungen an der Umfrage teil. Nur München und Hamm (beide fünf Sterne) schnitten in der Bewertung besser ab als der Märkische Kreis.


„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir zu Deutschlands besten Ausbildern zählen. Wir haben aktuell rund 60 Azubis, bei denen uns wichtig ist, dass sie in drei Jahren Ausbildung nicht nur fachlich geschult werden, sondern auch menschlich gut aufgenommen werden“, freut sich Ausbildungsleiterin Katja Fall. „Ein gutes Onboarding-Konzept mit Azubis als Ausbildungspaten, geschulten Ausbildern, einer aktiven Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie festen Ansprechpartnern im Team Ausbildung sorgen für eine gute Bindung an den Arbeitgeber Märkischer Kreis, auch über die Ausbildung hinaus“, ist sie überzeugt. Der Märkische Kreis hat zudem im Juli 2018 das Zertifikat „familienfreundliches Unternehmen“ erhalten und zeigt damit auch, dass er ein attraktiver Arbeitgeber ist. Entwicklungsbedarf sieht Katja Fall nach den Ergebnissen der Studie vor allem in den Bereichen „Lernen im Betrieb“ und „Innovative Lernmethoden“. Mehr Informationen zur Studie sowie alle Ergebnisse sind unter capital.de/beste-ausbilder zu finden.


 

Zuletzt aktualisiert am: 12.11.2018