Wire On Fire

Kunst trifft Feuer im Innenhof des Deutschen Drahtmuseums

Auch in diesem Jahr wird es am Deutschen Drahtmuseum in Altena wieder richtig heiß: „Wire On Fire“ heißt die kleine, aber feine Veranstaltungsreihe, die dort an drei Terminen stattfinden wird.

Im stimmungsvollen Hof des Museums sitzen die Besucher, die Künstler nutzen die verschiedenen Ebenen der Außentreppe als “natürliche“ Bühne.

Was natürlich gar nicht so einfach ist, wie es sich anhört, denn die Auftritte müssen an die örtlichen Gegebenheiten angepasst und entsprechend in Szene gesetzt werden, damit Optik und Akustik nicht zu kurz kommen.

Unser Programm in diesem Jahr:

Physik-Show „Wire On Fire“ - AUSGEBUCHT!

Gestartet wird am Samstag, 7. August, um 20 Uhr mit einer fulminanten Physik-Show.

Der Chemiker Eric Siemes begeistert ein breites Publikum mit naturwissenschaftlichen Experimenten auf Bühnen, vor und hinter der Kamera. Und weil es passender kaum geht, hat er eigens für das Drahtmuseum extra eine Show „Wire On Fire“-Experimente-Reise durch die Welt des Drahtes“ zusammengestellt.

Seine Experimente aus Naturwissenschaften & Technik sind vor allem eines: Außergewöhnlich. Die Besucher können sich auf farbenfrohe Explosionen, lautstarke Verpuffungen und singende Glasrohre freuen.

Ebenso wird gezeigt, wie mit einer Drahtspule Strom erzeugt und Kuchen zum Schweben gebracht wird. Das Gedächtnis des Drahtes, Drahtexplosionen und wie Blitze aus einer Tesla-Spule erzeugt werden, die dann auch noch musiziert, werden bestimmt auch weniger physikaffine Besucher begeistern.

HonigMut - Musik fürs Herz (Freitag, 13. August 2021)

Honigmut

HonigMut sind die Singer/Songwriter Melina & Nando aus Lüdenscheid. Sie stehen zusammen seit 2015 als Deutsch-Pop Duo auf der Bühne. Mit ihren eigenen Songs, aber auch mit Cover-Songs in Eigeninterpretation spielen sie sich direkt in die Herzen ihres Publikums.

HonigMut-Musik ist bodenständig, handgemacht und gefühlvoll. Mit ihren Stimmen und aktuellen eigenen Songs wie „Immer weiter“ und „Ich lebe jetzt“ sind Gänsehaut-Momente garantiert. 

Bei ihrem Gig am Drahtmuseum wird das Duo zum Quartett, denn Cajon und Piano werden noch von zwei weiteren Musikerkollegen gespielt.

Ein Quantum MJO – Klassisch gut (Samstag, 14. August 2021)

„Mal eben“ ein großes Sinfoniekonzert mit vielen, vielen jungen Musiker:innen auf die Beine zu stellen, ist eine schwierige Angelegenheit. Das hält uns aber nicht davon ab, wenigstens einen Teil des MJO – des Märkischen Jugendsinfonieorchesters – auf drei Ebenen zu stellen. Dirigent Thomas Grote wird „seine“ ca. 20 Musiker*innen, die Streicher, Bläser und Pauken, auf die drei Ebenen der Hof-Treppe verteilen und dem Publikum zeigen, dass auch Wenige richtig groß klingen können.

Beginnend mit einer Sinfonie von Francois-Joseph Gossec und Auszügen aus Frederick Loewe´s „My Fair Lady“ wird das Finale mit der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel fulminant.

Immer dabei: Firelovers

Auf jeden Fall gibt es als Finale für alle drei Abende auch in diesem Jahr wieder temporeiche und großartige Feuer-Shows der Lüdenscheider Künstlertruppe „Clowns and Company“ rund um Trainer Frank Kaiser. 

Firelovers

Picknick mit Kultur:

Da es im Drahtmuseum keine gastronomischen Angebote gibt, können sich die Besucher selbst mit Essen und Getränken versorgen. Alle sind ausdrücklich aufgefordert, ihr persönliches Picknick-Paket mitzubringen und bei der Show zu genießen.

Tickets und Sicherheit:

Die Veranstaltungen werden selbstverständlich so durchgeführt, dass die Bestimmungen der Corona-Schutz-Verordnung NRW entsprechend der Inzidenzlage eingehalten werden. Die Plätze sind begrenzt und deshalb ist eine vorherige Ticketbuchung mit Angaben zur Kontaktnachverfolgung unbedingt notwendig.

Zum Ticket-Buchungssystem geht es über www.maerkisches-sauerland.com.

Buchbar sind 2er-Sitzplätze zum Preis von 9 € p.P. oder 10er-Tische (max. Belegung mi 10 Personen aus dem Familien- oder Freundeskreis) zum Preis von 80 €.

Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Ende ca. 22 Uhr. 

Zuletzt aktualisiert am: 07.07.2021