Ablaufverfahren

Terminabstimmung:

Eine öffentliche bzw. soziale Institution hat den Bedarf für eine Übersetzung in einem Gespräch zwischen verschiedenen Gesprächspartnern (z.B. Erwachsenen, Eltern, Erziehern, Kinder, usw.) und meldet diesen Bedarf über das Online-Formular beim Kommunalen Integrationszentrum (KI). Über das Formular werden die Rahmenbedingungen, wie Termin, Ort, Gesprächsanlass und vor allem die Sprache erfasst und an das KI weitergeleitet. Anhand dieser Daten meldet sich das KI bei den Sprachmittlern und vereinbart den Termin. Wenn ein Sprachmittler den Termin übernimmt, meldet das KI sich bei der Institution zurück und bestätigt diesen Termin.


Schriftliche Bestätigung und Rückmeldung:

Am Ende des Termins bestätigt die Institution dem Sprachmittler, dass er oder sie übersetzt hat. Diese Bestätigung muss schriftlich auf dem Abrechnungsbogen erfolgen. Der Sprachmittler sendet den ausgefüllten Bogen dem KI zu, damit der Einsatz abgerechnet wird.

Zur Qualtitätssicherung werden die Institutionen, wo der Einsatz stattgefunden hat, um eine Rückmeldung gebeten.

Kontakt

Frau Silke Ewald
02351 / 966-6523
02351 966886523
s.ewald@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Silke Ewald

FD 56 - Bildung und Integration
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 277

Kontakt

Frau Lena Steinbach
02351 / 966-6534
02351 966886534
l.steinbach@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Lena Steinbach

FD 56 - Bildung und Integration
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 299j
Zuletzt aktualisiert am: 17.09.2020