Kontakt | Impressum | Lageplan Lüdenscheid | Lageplan Plettenberg

2012

Nachhaltigkeit als Reiseziel

Im vergangenen Jahr wurde ein nachhaltiges Umweltprojekt im Rahmen des 20. Partnerschaftjubiläums zwischen dem GBBK und der polnischen Partnerschule in Myslenice ins Leben gerufen. Am Geginn stand eine Reise der polnischen Schüler/-innen nach Deutschland. Nun fand der Gegenbesuch statt.

mehr Informationen

Nach der Besichtigung deutscher Umweltprojekte unter dem Motto "Nachhaltig Schule machen" im verganenen Jahr, standen diesmal mehrere polnishce Projekte in der Umgebung der Partnerstadt Myslenice auf dem Programm des Projektes, das vom Europaministerium des Landes NRW unterstützt und gefördert wird. Das Motto "Aus alt mach neu - Müllmännchen auf Entdeckungsreise" begleitete die Schüler/-innen täglich in Form von aus recyclingfähigen Materialien selbst gebastelten Figuren. Aus deren Sicht wurde das Programm betrachtet. Neben dem Besuch eines Ölodorfes, das Energie nur mit Wind und Sonne gewinnt und aus ökologisch gefertigten Häusern besteht, standen bei der Fahrt in den Nationalpark Zakopane die nicht immer leicht zu verknüpfenden Aspekte von Tourismus und Umwelt im Mittelpunkt. Den Abschluss des "Umweltprogramms" bildete die Besichtigung der neuen Recyclinganlage in Myslenice. Neben dem thematischen Schwerpunkt Umwelt konnten die Schüler/-innen auch die schönen Seiten der vielfältigen polnischen Kultur kennenlernen, beispielsweise bei einer Fahrt nach Krakau mit einer Stadtrallye unter dem Motto "Auf den Spuren von Deutschen in Krakau". "Aktuelle politische Kultur" erlebten die Schüler/-innen am letzten Abend, wo sie von Schüler/-innen und Lehrer/innen der Schule zu einem Lagerfeuer mit Grillparty eingeladen wurden. Dr. Claudia Thieme, Jaroslaw Klimczuk, Ellen Hirsch und Antje Lamschik vom deutschen Organisationsteam waren sehr zufrieden mit den Ergebnissen: "Eine inhaltlich wertvolle Fahrt mit vielen interessanten Einblicken zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit in Polen, aber wor allem auch eine Fahrt, die bei Schüler/-innen und Lehrer/innen alte Freundschaften vertieft hat und neue ermöglicht.