Kontakt | Impressum | Lageplan Lüdenscheid | Lageplan Plettenberg

Fifty-Fifty Umweltprojekt

Die 50:50 AG ist eine Arbeitsgemeinschaft, die interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bietet, sich den Themenfeldern des Ressourcen- und Umweltschutzes auf vielfältiger Weise zu nähern und diese unter alltags- sowie berufsrelevanten Aspekten zu erkunden.

Neben den herkömmlichen Bemühungen in Sachen Umweltschutz ist es das Anliegen dieser Gruppe, nicht nur ökologische und ökonomische Überlegungen anzustellen, sondern vielmehr auch, sich ganzheitlich ressourcenschonend und nachhaltig zu verhalten. Dies öffnet neben Überlegungen zu einer ökonomischen und ökologischen Erziehung eine Perspektive auf die Bereiche Gesundheit und Ernährung und ergänzt das curriculare Profil der Schule um diesen wertvollen Aspekt.

Neben konkreten Maßnahmen zur Energieeinsparung an den beiden Schulstandorten, die sich beispielsweise in regulierbaren Heizungsventilen oder auch durch die Installation von Solaranlagen zur Stromgewinnung zeigen, erkunden die Mitglieder dieser AG verschiedenste Orte der Energiegewinnung und der heimischen Lebensmittelproduktion. So sind in der Vergangenheit Exkursionen zu einer Biogasanlage sowie zum Kernkraftwerk in Lingen, dessen Betreiber die RWE-POWER ist, erfolgt. Ebenso wurden neben Exkursionen in heimische Ökosysteme eine Exkursion in den Braunkohleabbau Garzweiler und der Besuch wohnortnaher Bio-Betriebe durchgeführt. Zudem werden regelmäßig in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern, die sich nicht nur auf Landes-, sondern auch auf Bundesebene verorten lassen, Workshops und Ortsbegehungen an den Schulstandorten angeboten.

Durch das Bestehen dieser AG an beiden Schulstandorten sowie den gemeinsam durchgeführten Exkursionen, Ortsterminen und Treffen findet eine stärkende Vernetzung der Standorte statt, die das Gemeinschaftsgefühl und die Verbundenheit der Schülerinnen und Schüler sowie die Identifikation mit der Schule fördert und belebt. Zudem bietet diese AG den beteiligten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, insbesondere auch den Schulalltag und das Lernen und Leben am GBBK mitzugestalten und der Schule eine persönliche Handschrift zu verleihen. Der Name dieser AG lässt sich aus Vereinbarungen mit dem Märkischen Kreis ableiten, der 50% der eingesparten Energiekosten an die Schule zurückerstattet und der AG somit die nötigen Mittel zu einer weiteren nachhaltigen Arbeit an dieser Schule ermöglicht. Nicht zuletzt hat die Arbeit dieser Umweltgruppe der Schule das Prädikat und Gütesiegel als Umweltschule beschert.

Das regelmäßige Engagement der Schülerinnen und Schüler wird mit einem entsprechenden Zeugnis über Kompetenzen als RessourcenschützerIn zertifiziert. Ein solches Zertifikat kann durch das gegenwärtige öffentliche Interesse an dieser Thematik ein Vorteil auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sein.

Hier berichten wir auch laufend von unseren Aktionen:

Aktionen aus dem aktuellen Schuljahr

Hier finden Sie die Berichte über die Aktionen des aktuellen Schuljahres. Ältere Berichte finden Sie weiter unten. Viel Spaß beim Lesen!