Kontakt | Impressum | Lageplan Lüdenscheid | Lageplan Plettenberg

"Very British" - eine Begegnung mit dem Partnerkreis des Märkischen Kreises Wrexham

Rund 40 Schüler sowie die drei Lehrkräfte Sieglinde Drees, Sandra Grothmann und Karsten Meininghaus führten ihre Bildungsfahrt nach Wales und England durch und besuchten dort die Städte Liverpool, den Partnerkreis des Märkischen Kreises Wrexham sowie den Nationalpark Snowdonia.

Die vom Märkischen Kreis und Landrat Thomas Gemke unterstützte Fahrt begann am 06. September 2015.

Die Schülergruppe bestehend aus den beiden Fachoberschulen Gesundheit und Soziales startete in Richtung Britische Inseln, um dort Quartier in der Beatles-Metropole Liverpool am River Mersey zu nehmen.

Am darauffolgenden Tag besuchten die Schüler und Lehrer das walisische Wrexham und wurden dort von der Bürgermeisterin Barbara Roxburgh sehr herzlich empfangen. Nach der Eintragung in das Gästebuch der Stadt, der Übergabe eines vom Landrat des MK signierten Buches über den MK als Gastgeschenk und dem Gedankenaustausch im Ratssaal des Rathauses konnten die Schüler verschiedene Grundschulen kennen lernen und erhielten dort einen Einblick in das britische Schulsystem mit Preschool Education (Vorschulerziehung ab 3 Jahren) und Unterricht sogar in walisischer Sprache.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen, zu dem die Partnerstadt eingeladen hatte, besichtigte die Gruppe darüber hinaus eine Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung und ein Berufskolleg. Die Gruppe war begeistert von der Gastfreundschaft der Wrexhamer Stadtverwaltung, die den gesamten Tag organisiert hatte, es entstand der Wunsch, den Kontakt, insbesondere auch zu den Grundschulen, beizubehalten und zu vertiefen.

Am dritten Tag der Reise wurde bei einer Wales-Rundfahrt durch den Nationalpark Snowdonia u.a. das Conwy Castle erkundet und anschließend fand ein Aufenthalt am herrlichen Strand des viktorianischen Seebads Llandudno statt.

Nach einer letzten Übernachtung in Liverpooler Jugendherberge machte sich die Gruppe wieder auf den Heimweg und kehrte nach ereignisreichen und sonnigen Tagen mit vielen interessanten Eindrücken und Erlebnissen nach Plettenberg zurück.

(MEI)