Sachgebietsleiter/in Technik - stellv. Leitstellenleiter/in

Der Märkische Kreis – Regiebetrieb Rettungsdienst - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sachgebietsleiter/in Technik  - stellv. Leitstellenleiter/in (m/w/d)

in der Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst in Lüdenscheid. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

Der Märkische Kreis liegt im Nordwesten des Sauerlands und gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg und zur Region Südwestfalen. 15 Städte und Gemeinden bilden unter seinem Dach eine starke Gemeinschaft. Mit seinen 1.060 Quadratkilometern Fläche und seinen knapp 415.000 Einwohnern gehört der Märkische Kreis derzeit zu den 15 größten Kreisen in Deutschland und ist einzigartig in seiner Vielfalt.

Die Kreisverwaltung ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber, der vielfältige berufliche Perspektiven, moderne Arbeitsplätze und eine leistungsgerechte Vergütung bietet. Mit rund 1.200 Beschäftigten ist der Märkische Kreis nicht nur einer der größten Arbeitgeber in der Region, sondern mit den mehr als 50 Arbeitsbereichen der Verwaltung sicher auch einer der interessantesten.

Darüber hinaus eröffnet der Märkische Kreis seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zahlreiche Möglichkeiten, sich fortzubilden und weiterzuentwickeln. Ein gutes Gesundheitsmanagement mit betrieblichen Ansprechpartnerinnen, ein hausinternes Fortbildungsprogramm sowie flexible Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf runden das positive Bild der Kreisverwaltung als attraktiven und modernen Arbeitgeber ab.

Ihr Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten:

  1. Führungs- und Leitungsaufgaben (operative Ebene)
    • jährlicher Abschluss von Zielvereinbarungen mit dem Fachdienstleiter, hauptsächlich bezogen auf die Produkte des Sachgebietes
    • Leitung des Sachgebietes im Sinne des Steuerungskreislaufes
      Führung der Mitarbeiter/innen durch
      • Abschluss von Zielvereinbarungen mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
      • Mitarbeitergespräche
      • Beurteilungen
      • Stärkung und Förderung der Eigenverantwortung
      • offene Kommunikation z.B. durch regelmäßige Dienstbesprechungen
    • Personalentwicklung
      • bedarfsgerechte und zukunftsorientierte Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
      • Veranlassung von erforderlichen Fortbildungsmaßnahmen
    • Wirtschaftlicher Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
      • fachdienstspezifische Personalplanung
    • Gestaltung einer effizienten Organisation des Sachgebietes
      • Optimierung der Geschäftsprozesse
      • Einsatz von E-government
      • Umsetzung des Qualitätsmanagements
      • Verantwortung für die Produktergebnisse
    • Übergreifende Aufgaben zur Zielerreichung
      • Erkennen und Beachten der sachgebietsübergreifenden Interessen des Fachdienstes
      • Vernetzung des Sachgebietes mit anderen Sachgebieten/Fachdiensten innerhalb  der Kreisverwaltung und Stellen außerhalb der Kreisverwaltung in Abstimmung mit der Fachdienstleitung

  2. Fachaufgaben:
    • Fachadministration des Einsatzleitsystems und des Zeiterfassungsprogramms
    • Projektarbeit und Weiterentwicklung der Leitstellentechnik
    • Aus- und Fortbildung im Bereich der Leitstellentechnik
    • Beratende Funktion der Feuerwehren im Kreisgebiet
    • Vertretung der Leitstellenleitung

Ihre Qualifikationsmerkmale:

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, des feuerwehrtechnischen Dienstes,
    sowie
  • abgeschlossenes Studium aus dem Bereich Elektro- und Informationstechnik, Informatik o.ä.
    oder
  • mehrjährige Erfahrung im Bereich Leitstellentechnik, Projektarbeit oder Aufbau/Administration eines Einsatzleitsystems

Ihre Fähigkeiten bestehen vorrangig darin,

  • das Wesentliche zu erkennen,
  • flexibel und zielstrebig zu sein sowie
  • eigenständig zu handeln.

Die Bewertung der Stelle richtet sich nach der Besoldungsgruppe A 12 LBesG.

In der Stelle ist Teilzeitbeschäftigung möglich. Aufgrund der räumlichen Verhältnisse müssten sich Teilzeitkräfte mit entsprechenden Arbeitszeitmodellen einen Arbeitsplatz teilen.

Bei dieser Ausschreibung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Da Frauen im betroffenen Bereich unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (incl. Lebenslauf, Qualifikationsnachweise, Zeugnisse) bis zum 29.03.2019.  Es ist geplant, ein ausführliches Vorstellungsgespräch zu führen.

Bitte verwenden Sie das Online-Bewerberportal. Fassen Sie die Dokumente möglichst in einer PDF-Datei zusammen.

Sollten Sie nicht über die technischen Möglichkeiten für eine Online-Bewerbung verfügen, so senden Sie Ihre Bewerbung per Post an:
Märkischer Kreis, Fachdienst Personal, Postfach 2080, 58505 Lüdenscheid.

Reichen Sie aber bitte keine Bewerbungen per E-Mail ein.

Kontaktdaten für weitere Informationen

Kreisleitstelle

Herr Volkmann
02351 / 1065120
stephan.volkmann@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Volkmann

FD 241 - Kreisleitstelle
Kreisleitstelle

Personalverwaltung

Frau Kirchner
02351 / 966-6217
02351 966886217
k.kirchner@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Kirchner

SG 121 - Personalbetreuung
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 299L
Zuletzt aktualisiert am: 12.03.2019