Vermessungstechniker/in

Welche Aufgaben hat ein/e Vermessungstechniker/in?

Die Aufgaben der Vermessungstechniker/innen sind sehr vielseitig. Die Aufgaben verlangen eine hohe Konzentration und Genauigkeit. Als Vermessungstechniker/in trägt man somit eine große Verantwortung, da die eigene Arbeit Grundlage ist für die Errichtung von Bauwerken, die Klärung von Rechtsansprüchen auf Grundbesitz, statistische Berechnungen der Bodenstatistik sowie die Flächennutzung.

Das Berufsbild beinhaltet demnach die Vermessung von Gelände sowie die Auswertung der erhobenen Daten. Zu den Aufgaben als Vermessungstechniker zählt im Zuge dessen der Umgang mit verschiedenen technischen und elektronischen Messgeräten. Die Daten-Erhebung ist die Basis für die Gestaltung bzw. Aktualisierung von Lageplänen oder Kartenmaterial. Zumeist kommen dabei Softwareprogramme zum Einsatz.

Vermessungstechniker/innen beherrschen den Umgang mit digitalen und analogen Geodaten, erfassen, erheben, archivieren und visualisieren Daten.


Einstellungsvoraussetzung:

mindestens Hauptschulabschluss (nach Klasse 10) und Bestehen eines Auswahlverfahrens


Welche Eigenschaften sollen Bewerber „mitbringen“?

Interesse an:

  • systematischer und planvoller Arbeit
  • Mathematik
  • Arbeit mit dem Computer
  • Umweltschutz

Fähigkeiten:

  • mathematisches und technisches Verständnis
  • Sorgfalt und Genauigkeit
  • visuelles Vorstellungsvermögen
  • räumliches Orientierungsvermögen
  • Geschicklichkeit, Auge-Hand-Koordination
  • Teamfähigkeit
  • grundlegende Computerfähigkeiten

Einstellungszeitpunkt:

01.08.2021 mit Bewerbungsfrist 15.09.2020


Ausbildungszeit: 3 Jahre


Ausbildungsinhalte u.a.:

  • Anfertigen, Erneuern und Fortführen von Karten, Plänen, Rissen
  • Vermessungstechnische Berechnungen
  • Durchführung und Auswertung von Lage- und Höhenvermessungen
  • Übernahme der Vermessungen in das Liegenschaftskataster
  • Verwaltungskunde/Anwendung berufsbezogener Rechts- und Verwaltungsvorschriften

Gestaltung:

Praktische Ausbildung in den Fachdiensten des Vermessungs- und Katasterwesens

Theoretische Ausbildung in der Berufsschule und 1 x wöchentlich im hausinternen Unterricht


Ausbildungsvergütung (Stand 2020)

im 1. Ausbildungsjahr 1.018,26 €,

im 2. Ausbildungsjahr 1.068,20 € und

im 3. Ausbildungsjahr 1.114,02 € monatlich brutto


Soziale Leistungen:

  • Jahressonderzahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Altersversorgung ohne Eigenbeteiligung
  • Abschlussprämie laut tariflicher Regelung

Berufsperspektive:

Einsatz als Vermessungstechniker/in

Die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss ist grundsätzlich vorgesehen.


Weiterbildung:

Prüfung als Techniker/in der Fachrichtung Vermessungstechnik oder Studium Vermessungstechnik

Kontakt

Frau Katja Fall
02351 / 966-6204
02351 966886204
k.fall@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Katja Fall

SG 122 - Personalentwicklung
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 276
Zuletzt aktualisiert am: 03.07.2020