Bachelor of Arts - Soziale Arbeit

Welche Aufgaben hat ein/e Sozialarbeiter/in mit dem Abschluss Bachelor of Arts?

Der/die Sozialarbeiter/in, arbeitet an sozialen Brennpunkten dieser Gesellschaft. Sozialarbeiter kennen die Ursachen sozialer Probleme und entwickeln für einzelne Menschen, Behörden und Organisationen Möglichkeiten, diese zu lösen. Sie unterstützen, beraten und betreuen Menschen überall dort, wo diese sozial
eingeschränkt sind und ihren Alltag nicht mehr alleine bewältigen können.
In der sozialen Planung analysieren Sozialpädagogen mögliche auftretende soziale Schwierigkeiten, zeigen deren Ursachen auf und entwickeln Lösungen zu deren Verhinderung, die sie zwischen den beteiligten Trägern und Organisationen abstimmen und vermitteln.
Als Sachbearbeiter beraten sie Betroffene dabei, Unterstützung in Anspruch zu nehmen, indem sie sich einen Überblick über die konkrete Lage verschaffen, nötige sowie nach den Vorschriften mögliche Hilfestellungen ermitteln und dabei helfen, diese zu erhalten.

Einstellungsvoraussetzung:
Abitur oder uneingeschränkte Fachhochschulreife (der Nachweis des schulischen Teils der Fachhochschule reicht nicht aus) und Bestehen eines Auswahlverfahrens.

Welche Eigenschaften sollen Bewerber „mitbringen“?

Interesse an:

  • Umgang mit Menschen
  • sozialer und kultureller Diversität
  • Rechtsanwendung
  • selbstständigem Arbeiten

Fähigkeiten:

  • Toleranz
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Verantwortungsgefühl
  • Kontaktfreudigkeit
  • Belastbarkeit

Weiterhin wird der Nachweis einer praktischen Tätigkeit (Vorpraktikum) von 3 Monaten, eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem sozialen Bereich oder mindestens einjähriges, ehrenamtliches Engagement mit Kindern oder Jugendlichen erwartet.

Einstellungszeitpunkt: voraussichtlich 01.09.2019
Bewerbungsschluss: 01.10.2018

Ausbildungszeit: 3 Jahre

Ausbildungsinhalte u.a.:

  • Organisationsformen, Handlungsfelder und Methoden Sozialer Arbeit
  • Rechtliche und ökonomische Grundlagen der Sozialarbeit (Schwerpunkt: Öffentliche Verwaltung)
  • Qualitätsmanagement, Controlling, Marketing
  • lern- und sozialpsychologische Theorien
  • Selbstmanagement, persönliche Arbeitsmethodik und wissenschaftliches Arbeiten

Gestaltung:
Abwechselnd fachpraktische Module in den Fachdiensten 53-55 der Kreisverwaltung und fachwissenschaftliche Module an der SRH Hochschule in Hamm (jeweils 18 Monate). Die Ausbildung endet mit der Bachelorprüfung.

Ausbildungsvergütung brutto - (Stand 01.03.2018)

  • im 1. Ausbildungsjahr 968,26 €,
  • im 2. Ausbildungsjahr 1018,20 € und
  • im 3. Ausbildungsjahr 1064,02 € monatlich brutto

Soziale Leistungen:

  • Weihnachtszuwendung
  • Vermögenswirksame Leistungen

Weitere Leistungen:

  • Subventionierung (Übernahme) der monatlichen Studiengebühren über den Zeitraum der Regelstudienzeit von 3 Jahren.

Berufsperspektive:
Sozialarbeiter/in im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) in der Verwaltung oder bei freien Trägern der Jugendhilfe.
Die Übernahme nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss ist grundsätzlich vorgesehen. Da es sich um ein subventioniertes Studium handelt, verpflichtet sich der/die Studierende, nach Abschluss des dualen Studiums für einen Zeitraum von 3 Jahren, in den Fachdiensten 53-55 beim Märkischen Kreis beschäftigt zu bleiben. Gegen eine (anteilige) Erstattung der subventionierten Studiengebühren kann diese Verpflichtung entfallen.

Ansprechpartnerin

Frau Katja Fall
02351 / 966-6204
02351 966886204
k.fall@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Katja Fall

FD 12 - Personal
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 269
Zuletzt aktualisiert am: 06.06.2018