Marschmusik mal türkisch

Schüler zeigten osmanische Tradition in der Burgschule Neuenrade

Pressemeldung vom 17.11.2017

Im Rahmen der interkulturellen Woche in Neuenrade in Zusammenarbeit mit der Jugendförderung Märkischer Kreis zeigten Kinder der türkisch-islamischen Gemeinde ihren Mitschülern an der Burgschule in Neuenrade einen traditionellen Marsch aus der Türkei. Der Marsch „Mehteran“ hat Wurzeln mit seiner Musik aus dem osmanischen Reich. Eltern organisierten diese Aufführung für Kinder mit Kindern an der Grundschule. Ziel war es, zum Austausch über unterschiedliche Traditionen von Brauchtum in verschiedenen Ländern anzuregen. Ähnlich wie die Schützenmusik, der Zapfenstreich, ein Fanfarenkorps oder Marschkapellen in deutschsprachigen Ländern heute noch ein lebendiges Brauchtum pflegen, so ist der Mehteran eine Darstellung, die auf die osmanische Tradition von Würdenträgern (Sultane und Gefolge), zurückgeführt wird. In der heutigen Zeit ist es eine türkische Tradition mit Kostümen und einer Tanzschritt-Folge zu orientalischer Musik. Die Aufführung wurde von der Schulsozialarbeit, der Burgschule  sowie der Jugendförderung des Märkischen Kreises begleitet.


 

Zuletzt aktualisiert am: 17.11.2017