Bürgerbüro wieder geöffnet

Groß war der Andrang im Bürgerbüro am ersten Tag nach der Umbauphase. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis
Groß war der Andrang im Bürgerbüro am ersten Tag nach der Umbauphase. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 25.09.2017
|

Das war eine Punktlandung. Nach zehnwöchigem Umbau ist das Bürgerbüro des Märkischen Kreises im Lüdenscheider Kreishaus für den Publikumsverkehr wieder geöffnet. „Das hat alles ganz prima geklappt, der Zeitrahmen wurde voll eingehalten. Und das, obwohl noch mehr gemacht werden musste als geplant. Wir sind ja nicht der Berliner Flughafen“, freut sich Birgit Hasch, für das Lüdenscheider Bürgerbüro die zuständige Fachdienstleiterin. Mit „alles“ meint sie die Auslagerung in den großen Sitzungssaal des Kreishauses, die Umzüge dorthin und zurück in die renovierten Räume sowie die Bauarbeiten insgesamt.


 Unter anderem wurden die Decken erneuert, die Lüftungsauslässe repariert eine neue Beleuchtung eingebaut, die Heizungsanlage modifiziert, ein neuer Boden verlegt, der Kassenbereich sicherheitstechnisch umgebaut und die Fenster ausgetauscht. Letzte Feinarbeiten sind zwar noch erforderlich, die stören den Geschäftsbetrieb allerdings nicht. Die Kosten betrugen rund 260.000 Euro. „Die Arbeiten konnten nicht im normalen Geschäftsbetrieb ausgeführt werden, darum der vorübergehende Umzug in den Sitzungssaal“, erklärt Manfred Fischer, Gebäudemanager beim Märkischen Kreis. Jetzt haben die knapp 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die vielen Bürgerinnen und Bürger, die das Bürgerbüro täglich nutzen, eine gute Arbeitsatmosphäre und ein helles Umfeld.

Zuletzt aktualisiert am: 25.09.2017