Einladung zur „Klimaexpedition“

Der Klimaschutz ist Thema der "Klimaexpedition", zu der in den nächsten vier Jahren alle Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen eingeladen sind. Foto: Raffi Derian/Märkischer Kreis
Der Klimaschutz ist Thema der "Klimaexpedition", zu der in den nächsten vier Jahren alle Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen eingeladen sind. Foto: Raffi Derian/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 24.08.2017
|

In den 66 Grundschulen im Märkischen Kreis könnte nach den Sommerferien das Telefon klingeln. Petra Schaller, Klimaschutzbeauftragte des Märkischen Kreises, und die Verbraucherzentrale NRW e.V. laden alle rund 3.500 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen zur „Klimaexpedition“ ein. Ziel dabei ist es, bereits Kinder im Grundschulalter für die Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit zu interessieren und zu sensibilisieren. Die Expedition ist zusammengesetzt aus verschiedenen Modulen (Videoclips, Selbstversuche, Spiele, Lerneinheiten) und dauert zwei Unterrichtsstunden.


Petra Schaller: „Der einfache, altersgerechte Unterrichtsaufbau lässt eine spielerische Erarbeitung der Themen zu und führt zu praktischen Tipps, die von den Schülern daheim ausprobiert und angeregt werden können. Sie erkennen, welche Zusammenhänge zwischen Natur, Mensch, Industrialisierung etc. bestehen und was sie selbst verändern oder berücksichtigen können, um das Klima zu schützen.“ Hintergrund ist es, das Bewusstsein der Jungen und Mädchen für das Thema zu schärfen.


 In Verbindung mit einem Quiz, attraktiven Preisen und einem Geschenk für jedes Kind wirkt die „Klimaexpedition“ hoffentlich noch lange nach. Für die drei besten Klassen winken als Preise jeweils eine Exkursion in das Regionalzentrum „Arche Noah“ in Menden sowie in das Wald- und Umweltpädagogische Zentrum in Meinerzhagen. Außerdem winkt noch ein Besuch der Phänomenta in Lüdenscheid. In den nächsten vier Jahren soll das Angebot allen 4. Klassen der Grundschulen im Kreis gemacht werden.

Zuletzt aktualisiert am: 24.08.2017