Kreis übernimmt Zuständigkeit für das Bewachungsgewerbe

Pressemeldung vom 01.08.2017

Wer gewerbsmäßig Leben oder Eigentum fremder Personen bewachen will (Bewachungsgewerbe), bedarf ab den 01. August die Erlaubnis des Kreisordnungsamtes im Fachdienst Ordnungsrecht und Bevölkerungsschutz. Die Zuständigkeit geht an diesem Stichtag von den örtlichen Ordnungsbehörden auf den Märkischen Kreis über. Dies umfasst unter anderem die erstmalige Überprüfung der Sachkunde und Zuverlässigkeit der Gewerbetreibenden sowie deren Beschäftigten. Ab Januar 2019 prüft das Kreisordnungsamt auch regelmäßig, ob die Voraussetzungen bei bestehenden Betrieben und deren Beschäftigten gegeben sind. Interessenten aus den 15 Städten und Gemeinden im Kreisgebiet wenden sich bitte zukünftig an den Märkischen Kreis, Fachdienst Ordnungsrecht und Bevölkerungsschutz, Heedfelder Str. 45 in 58509 Lüdenscheid. Nähere Informationen sind auch unter www.maerkischer-kreis.de. zu finden. Informationen zur Sachkundeprüfung nach § 34a GewO, Unterrichtung für Angestellte sowie Prüfungsanmeldung und -termine etc. gibt die Seite der SIHK zu Hagen www.sihk.de Stichwort: Dienstleistungen / Bewachungsgewerbe Auskunft.

Zuletzt aktualisiert am: 01.08.2017