Maximale Sicherheit beim „Autofreien Volmetal“

Der Arbeitskreis Sicherheit traf sich zu seiner ersten Sitzung im Lüdenscheider Kreishaus. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis
Der Arbeitskreis Sicherheit traf sich zu seiner ersten Sitzung im Lüdenscheider Kreishaus. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 01.12.2016
| Die Bundesstraße 54 gehört am Sonntag, 9. Juli 2017, wieder allein den Radfahrern, Walkern, Skatern und Spaziergängern. Dann ist das Volmetal zwischen Meinerzhagen und Schalksmühle wieder auf 21 Kilometern autofrei. Bei der jüngsten Auflage 2015 lockte die Großveranstaltung „Autofreies Volmetal“ rund 15.000 Besucher. An 120 Ständen entlang der Bundesstraße konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer informieren, unterhalten oder verpflegen.

Damit bei der Großveranstaltung auch dieses Mal wieder alles sicher zugeht, traf sich jetzt der Arbeitskreis Sicherheit zu seiner ersten Sitzung im Lüdenscheider Kreishaus. Mehr als 20 Vertreter der beteiligten Städte und Gemeinden, des Kreises, von Hilfsorganisationen sowie des Sicherheitsdienstes besprachen erste Details des umfangreichen Sicherheitskonzeptes. Bis Januar soll es stehen und verabschiedet werden.

Fest steht bereits, dass die Bundesstraße 54 in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 19 Uhr gesperrt bleibt. Die offizielle Eröffnung ist um 11 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz in Meinerzhagen, Am Bücking 2. Der Auftakt in Schalksmühle erfolgt wieder am Netto-Parkplatz Wansbeckplatz. Im Rathaus Meinerzhagen bezieht der Sicherheits-Stab an diesem Tag sein Quartier. Ab 18 Uhr wird die Strecke geräumt.

Für Vereine und Verbände, die sich am „Autofreien Volmetal“ beteiligen möchten, sind zwei weitere Info-Termine vorgesehen: am Mittwoch, 25. Januar, 19 Uhr, im Rathaus in Kierspe, sowie am Donnerstag, 2. Februar, 19 Uhr, im Jugendzentrum Wansbeckplatz in Schalksmühle.

Alle weiteren Informationen gibt es im Internet unter www.maerkischer-Kreis.de. Dort können sich Vereine und Verbände auch online anmelden, falls sie sich am „Autofreien Volmetal“ beteiligen möchten.

So sah es im Sicherheits-Stab beim letzten "Autofreien Volmetal" im Meinerzhagener Rathaus aus. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis
So sah es im Sicherheits-Stab beim letzten "Autofreien Volmetal" im Meinerzhagener Rathaus aus. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis
Zuletzt aktualisiert am: 01.12.2016