Pferdeversteigerung abgesagt

Besitzerin begleicht Kosten des Kreises

Pressemeldung vom 22.09.2016
Die für den heutigen Donnerstag geplante Versteigerung von vier Pferden in Balve-Eisborn ins kurzfristig abgesagt worden. Das teilt Kreisveterinär Dr. Dieter Sinn mit. Hintergrund ist, dass die Pferdebesitzerin nach Auflagen des Amtsgerichts Menden die dem Märkischen Kreis seit der Beschlagnahme der Vierbeiner entstandenen Kosten ersetzt. „Damit entfällt der Grund für die Versteigerung. Der Tierschutzfall ist damit noch nicht erledigt“, so Dr. Dieter Sinn. Die vier Pferde, ein etwa 14 Jahre alter Friesenwallach, drei Islandponys im Alter von zehn bis 15 Jahren sowie ein etwa 20 Jahre altes Shetlandpony, bleiben vorerst auf dem „Ponyhof Eisborn“ untergebracht.

Zuletzt aktualisiert am: 22.09.2016