Neues Netzwerk: Bürgerbüro des MK in Iserlohn bleibt am 1. Oktober geschlossen

Neue Netzwerk für die Straßenverkehrsbehörde am Griesenbrauck in Iserlohn, Hendrik Klein/Märkischer Kreis
Neue Netzwerk für die Straßenverkehrsbehörde am Griesenbrauck in Iserlohn, Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 07.09.2016
Die Straßenverkehrsbehörde des Märkischen Kreises am Griesenbrauck in Iserlohn erhält ein neues Netzwerk. Für die anstehenden Arbeiten bleibt das Bürgerbüro am Samstag, den 1. Oktober, geschlossen. Das vorhandene Netzwerk ist in die Jahre gekommen. Die alten Kabel sind brüchig und lassen sich nur schwer austauschen, da die Kabelkanäle unter dem Estrich verlaufen. Außerdem wurden die Arbeitsplätze seit dem Bau des Gebäudes mit immer mehr Netzwerkgeräten ausgestattet, so dass auch die Anzahl der EDV-Netzwerk- und Steckdosen nicht mehr ausreicht.

Nachdem die KDVZ durch ihren Auszug weitere Räumlichkeiten für zusätzliche Büroräume der Straßenverkehrsbehörde frei gemacht hat, besteht nun die Möglichkeit, das gesamte Netzwerk zu modernisieren und fit für Zukunft zu machen. Die Verkabelung wird jetzt nach den Erfordernissen des Brandschutzes über die Decken erfolgen. Die Verwaltung erhofft sich auf Dauer ein schnelleres Netz und mehr Flexibilität hinsichtlich der technischen Ausstattung der Arbeitsplätze. Sie wertet daher die Neuverkabelung als eine Investition in die Zukunft der Arbeitsplätze und des Gebäudes. Für die Maßnahme sind rund 75.000 Euro eingeplant.

Mit der Ausführung der Arbeiten ist die Firma Kreiser aus Iserlohn beauftragt, die die Ausschreibung gewonnen hat. Während der Neuverkabelung bis Mitte November lassen sich Lärmbelästigungen und in den Fluren liegende Kabel nicht ganz vermeiden. Der Märkische Kreis bittet dafür um Verständnis. Die Arbeiten in öffentlich zugänglichen Bereichen und die Arbeiten, die Lärm verursachen, sollen aber weitestgehend außerhalb der Öffnungszeiten des Bürgerbüros erfolgen. Damit die Einschränkungen für den Bürger und die Beschäftigten möglichst gering ausfallen, erfolgt die Aufschaltung der Rechner an einem verlängerten Wochenende und zwar von Freitagmittag, 30. September, bis Montag, 3. Oktober (Tag der Einheit).

Zuletzt aktualisiert am: 07.09.2016