1.300 begeistert von Konzerten des MJO

Noch drei Auftritte in Halver, Plettenberg und Olpe

Viel Beifall gab es für das MJO im Lüdenscheider Kulturhaus. Foto: Marc Kostewitz/Märkischer Kreis
Viel Beifall gab es für das MJO im Lüdenscheider Kulturhaus. Foto: Marc Kostewitz/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 30.08.2016
| Es waren die bisher heißesten Konzerte in der 27-jährigen Geschichte des Märkischen Jugendsinfonieorchesters (MJO). Bei teilweise subtropischen Temperaturen präsentierten die jungen Musikerinnen und Musiker nach ihrer Arbeitsphase im Kursaal Schleiden-Gemünd, bei zwei Schulkonzerten in der Gesamtschule Kierspe, im Hotel Kaisergarten in Neuenrade sowie im Kulturhaus in Lüdenscheid ihr Swing Klassic Programm mit dem Titel „Unforgettable“. Mehr als 1.300 Musikfreunde waren durchweg begeistert vom MJO, das bei seinen Auftritten unterstützt wurde von The Allstars, Kathy Kelly und Jay Oh. Gekonnt moderiert wurden die Veranstaltungen von Stephan Quandel.

Beim Auftritt in Neuenrade litten nicht nur Musiker und Publikum unter der Hitze, auch die Instrumente, speziell die Holzinstrumente. Das erforderte einen noch höheren Einsatz und große Aufmerksamkeit von den Orchester-Mitgliedern. Der Schweiß floss jedenfalls in Strömen. Dirigent Thomas Grothe musste sein Oberhemd gleich mehrmals wechseln.

Auf die Konzerte im Lüdenscheider Kulturhaus freut sich das Märkische Jugendsinfonieorchester immer ganz besonders. Es macht stets großen Spaß, vor einem so vollen Haus zu spielen. Dieses Mal war der Theatersaal ausverkauft, es mussten sogar Besucher abgewiesen werden. Unter die Zuhörern mischten sich auch die Gäste des 15-jährigen Partnerschaftsjubiläums zwischen dem Märkischen Kreis und dem polnischen Kreis Ratibor in Oberschlesien, die wenige Stunden zuvor einen Festakt im Kulturhaus begangen hatten.

Dass ein Konzert mit Tanzeinlagen beendet wird, hatte es beim Märkischen Jugendsinfonieorchester auch noch nicht gegeben. Zunächst bat Dirigent Thomas Grote eine seiner jungen Musikerinnen zum Tänzchen, die forderte dann Landrat a.D. Aloys Steppuhn auf. Landrat Thomas Gemke, seine Amtskollegen Landrat Ryszard Winiarski aus Ratibor und Christian Heinrich-Jaschinski aus dem Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg wurden ebenfalls nicht verschont.

Heinrich-Jaschinski versprach, seine tänzerischen Fähigkeiten bis nächstes Jahr aufzufrischen. Dann tritt das Märkische Jugendsinfonieorchester anlässlich des 25-jährigen Partnerschaftsjubiläums mit dem Landkreis Elbe-Elster mit dem Orchester der dortigen Kreismusikschule Gebrüder Graun auf.

Wer das aktuelle Programm „Unforgettable“ des MJO noch nicht gehört hat, hat noch dreimal Gelegenheit dazu. Weitere Auftritte sind am Freitag, 02. September, 19:00 Uhr, in der Aula der Firma Turck in Halver, am Samstag, 03. September, 19:00 Uhr, in der Schützenhalle Plettenberg sowie am Sonntag, 04. September, 19:00 Uhr, in der Stadthalle Olpe. Für alle Konzerte gibt es noch Restkarten. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 25,00 Euro, ermäßigt 15,00 Euro. Alle weiteren Infos, auch zu den Vorverkaufsstellen, unter www.maerkischer-kreis.de.

Im Lüdenscheider Kulturhaus blieb kein Platz mehr frei. Foto: Marc Kostewitz/Märkischer Kreis
Im Lüdenscheider Kulturhaus blieb kein Platz mehr frei. Foto: Marc Kostewitz/Märkischer Kreis
Dicht besetzt waren die Zuhörerstühle auch im Neuenrader Kaisergarten. Foto: Detlef Krüger/Märkischer Kreis
Dicht besetzt waren die Zuhörerstühle auch im Neuenrader Kaisergarten. Foto: Detlef Krüger/Märkischer Kreis
Zuletzt aktualisiert am: 30.08.2016