Leitbaken auf neuem Mini-Kreisel in Halver

Pressemeldung vom 03.08.2016
Die Autofahrer in Halver tun sich noch schwer mit dem neuen Kreisel im Einmündungsbereich Bächterhof (K 37)/Marktstraße/Frankfurter Straße. Das teilt der Märkische Kreis mit. Der Mini-Kreisel war vor einigen Tagen für den Verkehr freigegeben worden. Dort hat sich die Vorfahrt geändert. Das scheint aber noch nicht allen Kraftfahrern bewusst zu sein. Einige fahren aus Richtung Bächterhof unter verbotswidrigem Überfahren der Sperrfläche ungebremst durch den Kreisel. Ein gefährliches Unterfangen.

Um dem entgegen zu wirken, haben die beteiligten Behörden (Stadt Halver, Landesbetrieb Straßen.NRW, Polizei und Straßenverkehrsbehörde Märkischer Kreis) anlässlich eines Ortstermins beschlossen, das Überfahren der Sperrfläche durch Aufstellen von Leitbaken zu unterbinden. Um eine Kollision mit den Leitbaken zu verhindern, müssen Kraftfahrer jetzt eine leichte Linkskurve fahren und dafür ihre Geschwindigkeit vermindern.

Zuletzt aktualisiert am: 03.08.2016