Änderung der Sprechstunden für Asylbewerber in Menden und Lüdenscheid

Pressemeldung vom 24.06.2016
Für Asylbewerber aus den Städten Balve, Hemer und Menden ändern sich die Sprechzeiten des Fachdienst Aufenthaltsrecht und Integration des Märkischen Kreises im Hönne-Berufskolleg, Werler Str. 4, 58706 Menden. Ab dem 05. Juli sind die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Fachdienstes Aufenthaltsrecht und Integration dienstags nur noch in der Zeit von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr in der Sprechstunde in Menden zu erreichen. Die Nachmittagssprechstunde entfällt. Dafür ist die Ausländerbehörde in Lüdenscheid Kreises ab dem 05. Juli auch dienstags wieder ganz normal zwischen 8:30 Uhr und 12:00 Uhr für die Kunden zu erreichen.

Seit März diesen Jahren betreibt die Ausländerbehörde in Menden eine zusätzliche Sprechstunde. Wegen des anfänglich hohen Besucheraufkommens wurden vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingesetzt, um die Anliegen der Asylbewerber dort zu bearbeiten. In Lüdenscheid konnten an diesem Tag nur noch Terminkunden bedient werden. Inzwischen hat sich die Besucherentwicklung in Menden entspannt und bewegt sich wieder in normalen Bahnen. Somit kann sowohl die Zahl der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verringert als auch auf die Nachmittagsöffnungszeiten verzichtet werden. Die Schließung der Ausländerbehörde im Lüdenscheider Kreishaus für Kunden ohne Termin wird ab diesem Datum aufgehoben.

Zuletzt aktualisiert am: 24.06.2016