Erste Grundschule geht Bildungspartnerschaft ein

Justizminister Kutschaty kommt zur offiziellen Vertragsunterzeichnung nach Halver

GG Oberbrügge wird „Bildungspartner NRW – Gedenkstätte und Schule" Foto Erkens/Märkischer Kreis
GG Oberbrügge wird „Bildungspartner NRW – Gedenkstätte und Schule" Foto Erkens/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 17.06.2016
Jetzt wird es offiziell: Justizminister Thomas Kutschaty reist am Dienstag, 28. Juni 2016, um 10 Uhr aus Düsseldorf an, um gemeinsam mit Landrat Thomas Gemke und Bernhard Ritschel, Schulleiter der Gemeinschaftsgrundschule Oberbrügge in Halver, eine Bildungspartnerschaft zu besiegeln. Im Rahmen der Landesinitiative "Bildungspartner NRW – Gedenkstätte und Schule" ist die GG Oberbrügge die erste Grundschule in Nordrhein-Westfalen, die Kriegsgedenkstätten in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft als außerschulische Lernorte entdeckt. Bildungspartner ist neben dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge NRW auch das Kreisarchiv des Märkischen Kreises, das über viele historische Quellen zu den Themen erster und zweiter Weltkrieg und zu den Lebensbedingungen von Zwangsarbeitern in der Region verfügt. Die Herausforderung liegt darin, die Erziehung zum Frieden kindgerecht zu gestalten. Für die Feierlichkeiten haben die Schülerinnen und Schüler der GG Am Nocken 1 schon fleißig geübt und Friedenslieder einstudiert. Die Gäste werden gebeten möglichst schon oberhalb der Schule an der Heerstraße zu parken.

Zuletzt aktualisiert am: 17.06.2016