„Altena – Eine Stadt erlebt das Mittelalter" vom 5. – 7. August 2016

Gaukler auf der Lennepromenade, Foto: Agentur Pfiffikus
Gaukler auf der Lennepromenade, Foto: Agentur Pfiffikus

Pressemeldung vom 20.05.2016
| Die Burgstadt Altena taucht an diesem Wochenende tief ein in die Welt der Gaukler und Narren, Handwerker und Hökerer, Ritter und Spielleute. Sogar der Orient ist zu Gast. Altbewährtes Lagerleben trifft auf Sagenhaftes, Mythen und Legenden. Die Lennepromenade, Burg Altena und das Deutsche Drahtmuseum bieten das perfekte Ambiente für den größten Mittelaltermarkt in Südwestfalen.

Eröffnet wird das Festival, das im 8. Jahr in Folge vom Märkischen Kreis und vom Kulturring Altena veranstaltet wird, am Freitag, 5. August, ab 18 Uhr mit der "Nacht der Gaukler" auf Burg Altena. Jongleure, Walkacts, Zauberer und viele andere illustre Gestalten geben sich die Ehre und bescheren eine Nacht voller Musik, Magie, Humor und Akrobatik. Gefeiert wird mit den Bands "Varius Colibirius" und "Waldkauz", die das Publikum – mal märchenhaft, mal zauberhaft - mit sanften Klängen des Mittelalter-Folks in Stimmung bringen.

Samstag und Sonntag erwarten die Besucher über 100 Mittelalter-Stände, dazu drei Bühnen und rund ein Kilometer buntes Markttreiben auf der Lennepromenade. Zwischen den Ständen tummeln sich schillernde Gestalten, lustige Gesellen wie die Gauklerkönige „Danny & Mik", Marketender, Feuerspucker und Fahnenschwenker, Spielleute wie „Die Streuner“, Jongleure, Henker, Heerlager und mehr. Sie alle geben einen Einblick in ihre Vorstellung von mittelalterlichem Leben zwischen Waffen und Feuershows, Schaukämpfen und Foltergeräten zum Schauen und Staunen, Mitmachen und Ausprobieren.

Wer mutig ist, kann an den ehrwürdigen Burgmauern Drache Fangdorn dabei beobachten, wie er nicht nur den Schatz der Burg bewacht, sondern auch meterlange Flammen speit. Als Belohnung fürs Drachenstreicheln können sich Kinder auf der Burg zum Ritter schlagen lassen.
Um das Spiel mit den Elementen Wasser, Erde und Luft geht es auf dem großen, mittelalterlichen Wasserspielplatz, der erstmals – in unmittelbarer Nähe zu den Floßfahrten – aufgebaut wird. Außerdem schlägt für die jungen Festivalbesucher erstmals der "Schminkpfau" in Altena seine Räder. Tierisch geht es auch in der Orient-Ecke zu, wo die Besucher sich bei einem Kamelritt das bunte Treiben sogar von oben anschauen können.

Noch höher hinaus geht es am Deutschen Drahtmuseum. Dort zeigt die Falknerei Pierre Schmidt die alte Kunst des Jagens mit Greifvögeln. Hautnah können die Besucher erleben, wie sich die gefiederten Könige der Lüfte mit weit ausgebreiteten Schwingen in den Himmel schrauben, um dann mit sicherem Blick auf die Beute von hoch oben im Sturzflug wieder herunter zu kommen.
Zu den Festival-Highlights gehören die Turniere, die Samstag und Sonntag am Lenneufer ausgetragen werden: Die waghalsigen Ritter und Reiter vom Ars Equitandi Show-und Stuntteam stürmen die Arena. Mit Feuer und Musik lassen sie kleine und große Zuschauer mitfiebern beim Kampf zwischen Gut und Böse – und nicht zuletzt um den Sieg.
Eine wahrlich feurige Angelegenheit wird vor allem das große Nachtturnier am Samstagabend. Die fantastische Show mündet in einen Feuerlauf über die Lennepromenade und führt direkt zur Hauptbühne und damit zum Konzert der Mittelalter-Partyband "Feuerschwanz".
Die Abschluss-Feuershow am Samstag bestreiten "Die Flugträumer" mit Artisten, Akrobaten und Feuerkünstlern.

*** Öffnungszeiten ***
Das Festival „Altena – Eine Stadt erlebt das Mittelalter“ ist geöffnet:
* Freitag, 5. August: ab 18 Uhr Nacht der Gaukler auf Burg Altena
* Samstag, 6. August: 11 bis 24 Uhr
* Sonntag, 7. August: 11 bis 18 Uhr
*** Eintritt ***
„Nacht der Gaukler“:
Tagesticket 12,- Euro, Familienkarte 25,- Euro, Kinder bis Schwertmaß frei.
Samstag/Sonntag:
Tagesticket 9,- Euro, Familienkarte 20,- Euro, Kinder bis Schwertmaß frei.
Dauerkarte: 17,- Euro/Person, gültig für alle drei Tage.

***Aktuelle Infos***
www.mittelalter-festival.de
www.facebook.com/mittelalter.altena

Der letzte Drache bewacht die Burg Altena, Foto Agentur Pfiffikus
Der letzte Drache bewacht die Burg Altena, Foto Agentur Pfiffikus
Über 100 Stände mit mittelalterlicher Handwerkskunst, Foto Agentur Pfiffikus
Über 100 Stände mit mittelalterlicher Handwerkskunst, Foto Agentur Pfiffikus
Zuletzt aktualisiert am: 20.05.2016