Warnstreik im Öffentlichen Dienst

Auch Kreisverwaltung betroffen

Pressemeldung vom 25.04.2016
Die Gewerkschaft ver.di hat im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst für Mittwoch, 27. April, Warnstreiks angekündigt. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung sind aufgerufen, einen Tag lang ihre Arbeit niederzulegen. Es ist davon auszugehen, dass tariflich Beschäftigte diesem Streikaufruf folgen. Dadurch kann es zu Einschränkungen bei der Aufgabenerledigung und im Dienstbetrieb der Einrichtungen der Kreisverwaltung kommen. Darauf weist die Verwaltung hin und bittet um Verständnis. Wer sicher gehen möchte und die Möglichkeit hat, seinen Behördengang zu verschieben, sollte sich überlegen, nicht unbedingt am 27. April zur Kreisverwaltung zu kommen.

Zuletzt aktualisiert am: 25.04.2016