Rund 400 begeisterte Teilnehmer bei der 6. Regionalen Bildungskonferenz

Landrat Thomas Gemke, (mitte), Lüdenscheids Bürgermeister Dieter Dzwezas (rechts) und Michael Czech, Leiter des Leiter des Bildungsbüros ließen sich von dem kleinen Roboter begeistern, Foto: Heitmann/Märkischer Kreis
Landrat Thomas Gemke, (mitte), Lüdenscheids Bürgermeister Dieter Dzwezas (rechts) und Michael Czech, Leiter des Leiter des Bildungsbüros ließen sich von dem kleinen Roboter begeistern, Foto: Heitmann/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 02.03.2016
| Unter den Teilnehmern befanden sich neben Fachkräften aus den örtlichen Kitas und Schulen auch Bürgermeister und Beigeordnete, Vertreter der regionalen Wirtschaft, Jugend- und Schulverwaltungsämter, der Agentur für Arbeit, der Bezirksregierung sowie Vertreter der lokalen Politik.

Nach Begrüßungen durch Landrat Thomas Gemke und Lüdenscheids Bürgermeister Dieter Dzewas gab der Leiter des Bildungsbüros, Michael Czech, einen Überblick über die Aktivitäten des Bildungsbüros der vergangenen 12 Monate. Im Mittelpunkt stand hier die inhaltliche Begleitung der mittlerweile flächendeckenden Kooperationen zwischen Kitas und Grundschulen, die mit mehr als 850 Anmeldungen sehr erfreuliche Resonanz auf das Fortbildungsprogramm 2015/16, die Ausrichtung von Lehrersprechtagen in Lüdenscheid und Iserlohn, die aktuellen Zahlen und Maßnahmen zur Umsetzung der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf in NRW" sowie Projekte aus dem Bereich der Inklusion.

Ein Resultat aus diesen Projekten konnten die Teilnehmer bereits zu Beginn der Veranstaltung verfolgen, als eine integrative Gruppe mit Schülern der Hauptschule Stadtpark sowie der Schule an der Höh die Konferenz mit ihrer Trommelshow "Drums alive" eröffnete. Kleiner Publikumsliebling ein NAO-Roboter, der die Zuschauer willkommen hieß und zu rhythmischen Bewegungen animierte. Die "Science-Show-AG" des Gymnasiums Stift Keppel aus Hilchenbach begeisterte nicht den nur den Landrat mit verblüffenden naturwissenschaftlichen Experimenten.

In der Pause hatten die Konferenzteilnehmer die Gelegenheit, sich an zahlreichen Info- und Experimentierständen über die regionalen MINT-Angebote, wie die Phänomenta Lüdenscheid, das Technikzentrum Südwestfalen, das "Haus der kleinen Forscher" u.v.m. in Kenntnis setzen zu lassen. Im zweiten Konferenzteil gab es zwei Fachforen. Prof. Dr. Gisela Lück von der Universität Bielefeld veranschaulichte in ihrem kurzweiligen Vortrag durch eindrucksvolle Alltagsexperimente, wie naturwissenschaftliche Bildung mit einfachen Mitteln in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen gelingen kann. Deutschlands originellster Physik-Erklärer Prof. Dr. Metin Tolan von der TU Dortmund analysierte anhand vieler Filmszenen, wie genau es die Macher von "Star Trek" mit den technischen und naturwissenschaftlichen Gesetzen nehmen.

"Das Ziel dieser Bildungskonferenz war es, die zahlreichen Bildungsakteure für den naturwissenschaftlichen und technischen Bereich zu begeistern, damit diese positiven Effekte auf die Kinder und Jugendlichen in den Kindertageseinrichtungen und Schulen übertragen werden", so Michael Czech. Die 7. Regionale Bildungskonferenz mit dem Themenschwerpunkt "Sport und Gesundheit" findet am 21.03.2017 im Parktheater Iserlohn statt.

Zuletzt aktualisiert am: 03.03.2016