Mehr als 30 Jahre im Märkischen Kreis tätig - Landrat verabschiedet Schulrätin Annette Heinz

Landrat verabschiedet Schulrätin Annette Heinz

Landrat Thomas Gemke verabschiedete Schulrätin Annette Heinz gemeinsam mit Fachbereichsleiter Eckehard Beck (rechts) und Fachdienstleiter Frank Schmal (links), Foto: Ursula Erkens/Märkischer Kreis
Landrat Thomas Gemke verabschiedete Schulrätin Annette Heinz gemeinsam mit Fachbereichsleiter Eckehard Beck (rechts) und Fachdienstleiter Frank Schmal (links), Foto: Ursula Erkens/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 02.03.2016
| Gemeinsam mit Eckehard Beck, Fachbereichsleiter für Jugend und Bildung, dankte er Annette Heinz für mehr als 30 Jahre schulisches Engagement im Märkischen Kreis. Bevor sie vor zwölf Jahren in die Schulaufsicht für den Märkischen Kreis wechselte, war die Schwerterin im Studienseminar (heute Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung) in Lüdenscheid tätig. Lobende Worte fand die Schulrätin für das gute Arbeitsklima im zuständigen Fachdienst, das sehr durch den Fachdienstleiter Frank Schmal und die sehr kompetenten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Schulamt für den Märkischen Kreis geprägt sei. „Ich habe mich dort immer sehr wohl und gut betreut gefühlt“, sagte Annette Heinz. Auch mit den Schulleiterinnen und Schulleitern der Grundschulen, die sie im Laufe ihrer Tätigkeit kenngelernt hat, hatte sie in der Regel ein kooperatives Verhältnis. Zuletzt war sie hauptsächlich für die Schulaufsicht über die Grundschulen im Bereich Balve, Hemer, Menden, Neuenrade und Werdohl zuständig. Im Ruhestand möchte Annette Heinz ihre Erfahrungen bei der Vermittlung von „Deutsch als Zweitsprache“ ehrenamtlich einbringen. Im Rahmen der Aufbauhilfe Ost hatte sie eine Zeitlang in der Lehrerausbildung in Estland, Lettland und Ungarn gearbeitet.

Zuletzt aktualisiert am: 02.03.2016