Anfängerkurs Korbflechten

Altes Handwerk auf der Burg Altena

Edmund Gehrlein lädt ein zum Kursus Korbflächten auf die Burg Altenb. Foto: LWL-Freilichtmuseum Hagen
Edmund Gehrlein lädt ein zum Kursus Korbflächten auf die Burg Altenb. Foto: LWL-Freilichtmuseum Hagen

Pressemeldung vom 23.02.2016
Ein Korb aus Weide ist ein langlebiges Naturprodukt, das über 50 Jahre halten kann. Wer einen solchen Korb selber herstellen möchte, hat am Samstag, 19. März, oder Sonntag, 20. März, auf der Burg Altena die Gelegenheit dazu. Zum ersten Mal bieten die Museen der Burg Altena einen Anfängerkurs im Korbflechten mit Edmund Gehrlein aus Westheim in der Pfalz an. Der eintägige Kurs dauert jeweils von 10 bis 18 Uhr. Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer einen eigenen Korb mit nach Hause nimmt.

Gehrlein kommt aus einer Familie, die über Generationen dieses alte Handwerk ausübt. Jetzt gehört er noch zu den wenigen in Deutschland, die die Techniken von Kindesbeinen an gelernt haben und sie weitervermitteln können. Die Weiden, die der Kursleiter im Workshop verwendet, stammen aus eigenem Anbau. Gehrlein bringt außerdem Körbe aus eigener Produktion mit. Es ist daher an diesen Tagen auch möglich, einen qualitativ hochwertigen und langlebigen Korb zu kaufen, ohne an dem Kurs teilzunehmen.

Die Teilnahme an dem Workshop, der sich an Erwachsene und interessierte Jugendliche richtet, kostet 69 Euro für einen Tag. In der Kursgebühr sind die Materialkosten bereits enthalten. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter Telefon 02352/966-7034 oder per E-Mail unter museen@maerkischer-kreis.de.

Zuletzt aktualisiert am: 23.02.2016