Förderschulen mit Profil

Pressemeldung vom 14.01.2016
Ein zunehmendes Interesse an dem Angebot der fünf Förderschulen in Trägerschaft des Märkischen Kreises nehmen die Schulleiterinnen und Schulleiter in diesem Schuljahr wahr. So waren die Schulinformationsveranstaltungen Ende des Jahres 2015 ausnahmslos gut besucht, teilweise mit bis zu 120 interessierten Eltern.

Sobald die Schulaufsicht einen sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf festgestellt hat, steht es den Eltern in der Regel frei, ob sie ihr Kind im Rahmen der Inklusion an einer Allgemeinbildenden Schule anmelden oder eine Förderschule als passenden Lernort wählen.
Individuelle sonderpädagogische Unterstützung in kleinen Lerngruppen und ein speziell auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtetes Lernumfeld sind die Argumente mit denen die Mosaik-Schule in Lüdenscheid und Altena, die Wilhelm- Busch-Schule in Hemer, die Schule an der Höh in Lüdenscheid, die Carl-Sonnenschein-Schule in Iserlohn sowie die Regenbogen-Schule in Hemer punkten.

Über die verschiedenen Profile der Förderschulen des Märkischen Kreises informiert eine neue Broschüre des Märkischen Kreises. Die Broschüre "Förderschulen des Märkischen Kreises" ist bei den oben genannten Förderschulen erhältlich. Weiterführende Informationen gibt es auch unter www. maerkischer-kreis.de unter dem Stichwort Förderschulen. Zudem sind die Eltern herzlich eingeladen sich bei einem Besuch in den Förderschulen und persönlichen Gesprächen mit den Lehrern ein eigenes Bild zu machen.

Zuletzt aktualisiert am: 14.01.2016