Kapellengebäude Langer Gang Pulverturm Alter Palas Bergfried Verlies Neuer Palas Weltjugendherberge Untergeschoss Neuer Palas Kommandantenhaus

Untergeschoss Neuer Palas

Vom Rennfeuer zum Floßofen

Die historischen Wurzeln der hohen Arbeitsplatzdichte, die der Märkische Kreis im produzierenden Gewerbe aufweist, werden in der Abteilung "Vom Rennfeuer zum Floßofen" gezeigt. Mittlerweile lassen sich rund 2.200 mittelalterliche und frühneuzeitliche Eisenverhüttungsplätze nachweisen. Damit zählte das märkische Sauerland bereits im Mittelalter zu den bedeutendsten Eisen erzeugenden und weiterverarbeitenden Regionen Europas. Ein ausgegrabener Schachtofen sowie Funde von Eisen, Erzen, Schlacken und Holzkohlen sind authentische Zeugnisse der Eisengewinnung in Rennherden und Rennöfen. Wie diese vom 8. bis zum 13. Jahrhundert verbreitete Verhüttungstechnik funktionierte, kann man in einem Modell und einem Film sehen. Auch zur Floßofentechnik, die Mitte des 13. Jahrhunderts einsetzte, werden Grabungsfunde mit einem Modell kommentiert. Ein nachgebauter Grundriss verdeutlicht die Dimension dieser frühen Hochöfen.

Zuletzt aktualisiert am: 06.02.2015