Puppentheater-Tage 2017 auf Burg Altena

Vom  7. – 12. November 2017 öffnen sich auf Burg Altena wieder die Vorhänge für alle großen und kleinen Freunde des  Puppentheaters. Der Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises hat einmal mehr ein abwechslungsreiches Programm für Kinder, Erwachsene und Familien zusammengestellt.

Die Vormittagsvorstellungen von Dienstag bis Freitag sind ausschließlich den Grundschulen und Kindergärten im Märkischen Kreis vorbehalten.
Die Wochenendvorstellungen können von der ganzen Familie besucht werden. Die Vorstellung für Erwachsene findet am Donnerstagabend statt.

Preise für die Vormittagsvorstellungen:
für Kinder:     2,50 €
pro 10 Kinder sind 2 Betreuer frei. Jeder weitere Betreuer bezahlt 4,00 €.

Karten für die Abend- und Wochenendvorstellungen können Sie über das Kontaktformular oder die angegebenen Kontaktdaten reservieren.
Karten für die Vormittagsvorstellungen bitte ausschließlich über die Kontaktdaten bestellen. Anmeldeschluss für die Vormittagsvorstellungen ist der 13. Oktober.

„Frau Holle“

Datum: Donnerstag, 09.11.2017
Veranstaltungsort: Aufenthaltsraum der Alten Jugendherberge
Uhrzeit: 09.30 - 11.00 Uhr
Veranstaltung: „Frau Holle“, Hohenloher Figurentheater, Herschbach, ab 4 Jahren

mehr Informationen

Zwei Mädchen – beide heißen Marie – leben bei einer Witwe. Die eine ist die Stieftochter und muss alle Arbeit im Haushalt tun. Die andere ist die leibliche Tochter und wird verwöhnt. Als eines Tages der fleißigen Marie die Spindel in einen Brunnen fällt, zwingt die Stiefmutter sie, hinterher zu springen und sie wieder zu holen. Marie, in ihrer Not und aus Angst vor Bestrafung folgt dem Befehl und findet sich unversehens auf einer Blumenwiese wieder. Offenbar ist es ein Zauberland; sprechende Brote und ein sprechender Apfelbaum brauchen ihre Hilfe, und in einem Haus wohnt Frau Holle. Die nimmt sie auf und überträgt ihr die Arbeit im Hause. Besonders muss sie sich um das Ausschütteln der Betten kümmern, denn nur wenn dies regelmäßig geschieht, schneit es auf der Erde. Marie hilft der Alten. Nach einem Jahr ist ihre Zeit bei Frau Holle um. Sie verlässt sie durch ein Tor und wird mit Gold überschüttet. Zuhause angekommen will die Stiefmutter nun auch die faule Marie mit dem Goldregen bedacht wissen...

Frau Holle gehört zu den bekanntesten Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm. Die Geschichte der ungleichen Schwestern bereitet auch kleineren Kindern viel Vergnügen. Schließlich enthält sie alle Elemente, die ein gutes Märchen ausmachen: Gut und Böse, eine schwer lösbare Aufgabe, die Belohnung und die Strafe. Und eine Moral gibt es auch: Sei hilfreich mit fröhlichem Herzen und ohne Hintergedanken an eine Belohnung!

„Die drei kleinen Schweinchen“

Datum: Freitag, 10.11.2017
Veranstaltungsort: Aufenthaltsraum der Alten Jugendherberge
Uhrzeit: 09.30 - 11.00 Uhr
Veranstaltung: „Die drei kleinen Schweinchen“ vom Puppentheater rudolf & voland, ab 4 Jahren

mehr Informationen

Die drei kleinen Schweinchen werden beim Blinde Kuh spielen verblitzt, verdonnert und verhagelt. Sie brauchen ein Haus. Aber wo findet man ein Haus? Wächst es auf dem Rücken oder träumt man es? Sie sind klein, aber noch nicht dumm und so baut jeder sein Haus: aus Stroh, Holz und Stein. Zum Besuchen! Das bleibt nicht unbeobachtet. Da tarnt sich einer, der alles sieht und ihn keiner. Und der will fressen. Doch wenn man zusammenhält, kann einem selbst der stärkste Sturm nichts anhaben.

„Der Besuch der Alten Dame“

Datum: Donnerstag, 09.11.2017
Veranstaltungsort: Festsaal des Burgrestaurants
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Veranstaltung: „Der Besuch der Alten Dame“ vom Hohenloher Figurentheater, für Erwachsene
Eintritt: 8,00 € bzw. 4,00 € ermäßigt*
* Kinder und Jugendliche von 6 – 17 Jahren, Schüler, Studenten, Behinderte

mehr Informationen

An dem Tag, an dem die alte Dame, mittlerweile die reichste Frau der Welt, den Boden ihrer Heimatstadt betritt, ändert sich für deren Bewohner alles.
Sie will sich rächen an dem Mann, der sie vor 45 Jahren verlassen hat. Für ihr Vorhaben setzt sie das zur Verfügung stehende Vermögen ein, benutzt die Einwohner wie eine käufliche Ware. Mit ihrem bösartigen Charme, ihrer seltsamen Eleganz erreicht sie ihr Ziel, weil ihre Spekulation auf menschliche Schwächen aufgeht. Das Statusdenken der Bürger überlagert jede Anwandlung von Ethik und Moral und ist gekennzeichnet von der Verdrängung von Gefühl und Gewissen.

Die Legende Luther

Datum: Freitag, 10.11.2017
Veranstaltungsort: Festsaal des Burgrestaurants
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Veranstaltung: „Die Legende Luther“ vom Puppentheater rudolf & voland, für Erwachsene
Eintritt: 7,00 €
Teilnahme an der Aufführung und dem Vortrag nur mit Voranmeldung.

mehr Informationen

Gloria von Tut & Taugtnix die, 4. direkte Nachfahrin von Martin- Luthers Hund Tölpel, gestaltet mit ihren beiden Dienern Hinz & Kunz, für Hinz & Kunz, auf ihrem Schloss Knochenschwund, dass alljährliche Lutherjubiläum. Zum ersten Mal öffnet sie dabei das verschollen geglaubte Tagebuch ihres Ururur... Großvaters Tölpel dem Geschickten. Tauchen Sie ein in diese animiert animalische Geschichte der Reformation und erleben dabei hautnah, was vielleicht wirklich geschah...

Anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation ist es möglich, im Vorfeld an die Aufführung um 18:00 an einem Vortrag über „Luther und die Grafschaft Mark“ von Kreisarchivarin Dr. Christiane Todrowski in der Burgkapelle teilzunehmen. Außerdem ist in dem Eintrittspreis in einer Pause des Stücks ein „Luther-Snack“ sowie ein Pausengetränk enthalten.

„Die Bremer Stadtmusikanten“

Datum: Samstag, 11.11.2017
Veranstaltungsort: Festsaal des Burgrestaurants
Uhrzeit: 15.00 Uhr
Veranstaltung: „Die Bremer Stadtmusikanten“ vom Sonswas Theater, für Erwachsene und Kinder ab 5  Jahren
Eintritt: 6,00 € bzw. 3,00 € ermäßigt*, 15,00 € Familienkarte (2 Erw. + 2 Kinder oder 1. Erw + 3 Kinder)
* Kinder und Jugendliche von 6 – 17 Jahren, Schüler, Studenten, Behinderte

mehr Informationen

Ein altes Märchen in einer phantastischen Inszenierung neu aufgelegt. Eine heitere Kombination aus Theater und großen ausdrucksstarken Spielfiguren.
Der Hahn übernimmt mit seiner kodderigen Klappe schnell die Leitung des Geschehens.
Die Katze, die feinsinnige Sängerin, bringt Benehmen und Stil.
Der Hund ist liebenswert dümmlich, aber mit besonderenFähigkeiten.
Der Esel, kräftig, langsam und eigensinnig, freut sich gute Freunde gefunden zu haben.
Die Maus? Ja, in dieser Inszenierung hat die Musikantentruppe stillen unmusikalischen Anhang bekommen.
Natürlich sind im Märchen auch Menschen vorgesehen.
Hier sind sie:
Die verärgerte Bäuerin, der Schweizer Jäger, der Berliner Müller und die Räuber, offensichtlich durch mangelnde Schulbildung auf die schiefe Bahn gerutscht.

„Franz von Assisi“

Datum: Sonntag, 12.11.2017
Veranstaltungsort: Festsaal des Burgrestaurants
Uhrzeit: 15.00 Uhr
Veranstaltung: „Franz von Assisi“ von der Marionettenbühne Mummenschanz e.V., für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren
Eintritt: 6,00 € bzw. 3,00 € ermäßigt*, 15,00 € Familienkarte (2 Erw. + 2 Kinder oder 1. Erw + 3 Kinder)

mehr Informationen

Mit der Zeitmaschine zurück ins mittelelterliche Italien reisen um Franz von Asissi, den seltsamen Heiligen, seinen geldgierigen Vater, seine lustigen Freunde Leo, Bernhard, Wacholder und seine Herzdame Clara zu treffen? Kein Problem! Bitte einsteigen! In Kürze reisen wir in die Vergangenheit und landen punktgenau im Jahr anno Domini 1204.
Die neueste Produktion der Marionettenbühne Mummenschanz, zeigt das spannende, kompromisslose und inspirierende Leben eines großen Mannes: „Franz von Assisi - der fröhliche Bettler“.

Kartenreservierung

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder




 

Kontakt

Frau Wolzenburg
02352 / 966-7052
m.wolzenburg@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Wolzenburg

FD 40 - Kultur und Tourismus
Kreishaus I Altena
Bismarckstraße 15
58762 Altena
Raum: 107
Zuletzt aktualisiert am: 11.10.2017