Sprachsensibler Unterricht Modul III

Wer, wie, was … wieso, weshalb, warum? Wer nicht lernt bleibt stumm.

Veranstaltungsnr. F14
Termin Donnerstag, 19.04.2018, 09.00-16:00 Uhr
Anmeldeschluss 12.04.2018
Ort Hans-Prinzhorn Realschule (Konferenzraum 111), Urbecker Straße 52, 58675 Hemer
Zielgruppe Lehrkräfte aller Schulformen
Referentin Gülsah Mavruk, Universität Duisburg-Essen
Inhalt Kommunikationsfähigkeit ist eine wichtige Kompetenz im Fachunterricht. Aber sowohl das richtige Kommunizieren im Fachunterricht als auch das Produzieren von Texten will gelernt sein. Deshalb ist die Sprachbildung zum Erwerb von bildungssprachlichen Kompetenzen mittlerweile Kernaufgabe in jedem Fach. Dies stellt eine Herausforderung für die Kolleginnen und Kollegen in allen Fächern dar.
Die drei Module zum sprachsensiblen Unterricht sollen Lehrkräfte zu einem bewussten Umgang mit Sprache im Fachunterricht anregen und helfen, sprachschwache Schülerinnen und Schüler im Fachunterricht erfolgreich beim Erwerb von sprachlichen Kompetenzen zu fördern. Die Module setzen sich damit auseinander, welche sprachlichen Phänomene Schülerinnen und Schülern im Fachunterricht Probleme bereiten und zu welchen Missverständnissen dies führen kann. Ziel der Fortbildung ist es, die Lehrkräfte zu befähigen, den Fachunterricht so zu gestalten, dass sprachliche Missverständnisse minimiert werden und die Schülerinnen und Schüler im Fachunterricht sukzessive zum erfolgreichen Umgang mit Bildungssprache angeleitet werden. Nach einer kurzen Einführung in die Thematik geht es um die konkrete Entwicklung von sprachsensiblen Unterrichtsmaterialien in den Fächern.

Für diese Fortbildungsreihe wird empfohlen sich ebenfalls bei den Modulen I (F14) und II (F31) anzumelden.

Kontakt

Frau Cathrin Bittner
02351 / 966-6563
02351 966886563
c.bittner@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Cathrin Bittner

FD 56 - Bildung und Integration
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 283
Zuletzt aktualisiert am: 11.10.2017